Posts

Empfohlener Beitrag

Jahresrückblick 2018

Bild
Es war ein gutes Jahr! Ich meine, ich bin ja in einem Alter, in dem es langsam anfängt mit den Krankheiten, mal Rückenschmerzen hier, mal ein Hexenschuss dort - von beidem blieb ich erneut verschont -, Wehwehchen hier, Wehwehchen da, das Ausgehen fordert mehr Konsequenzen am nächsten Tag, man ist keine 20 mehr usw. Dafür bin ich dieses Jahr so gut wie ohne Krankheiten durchgekommen, der Stress war aushaltbar, doch noch immer mit Luft nach oben, was Entspannung und Balance angeht. Gut, meine Schlafapnoe beeinträchtigt mich immer mehr, doch ich baue auch immer mehr Ruhepausen ein, in denen ich viel schlafen darf. 
Die Projekte wurden allerdings nicht weniger. Ohne, dass ich es recht bemerkt hätte, kamen doch einige Werke und Veranstaltungen zusammen. Das ist schön! Literarisch war es für mich eher ein ruhiges Jahr, eines, in denen ich eher anderen half, ihre literarischen Werke zu veröffentlichen. 



Am 23.02. fand die Bookrelease-Party der Türkischen Gefühle statt, erst einmal als Book, am…

In Rabat mit vielen Sehenswürdigkeiten

Bild
Schönheit ist relativ und subjektiv. Schönheit kann man sehen oder auch ignorieren. Schönheit kann angenehm oder auch unangenehm sein. Schönheit ist auch nicht alles, wenn man sich irgendwo unfrei und nicht willkommen fühlt. Schönheit liegt im Auge des Betrachters, sagt man, und der reisende schmerzwach entdeckt immer wieder diese Diskrepanzen, wenn er auf Reisen ist. Was die einen schön finden, muss schmerzwach nicht schön finden. Städte, in denen sich andere wohlfühlen, die andere gar lieben, stoßen ihn vielleicht auch mal ab. Das schöne Dublin zum Beispiel nervte mich etwas, das schöne Rabat war ein Gefängnis für mich. Und trotzdem konnte ich es gelegentlich genießen da zu sein, wenn ich alles ausblendete und nur noch die Schönheit wahrnahm ...