Mittwoch, 29. Dezember 2010

Soundtrack of my Life: Lied 15

Dein Klingelton auf dem Mobile

Mein Klingelton ist "Down in The Past" von Mando Diao. Vermutlich sehr unspektakulär und es hat nichts mit dem Unplugged auf MTV zu tun, durch den das Lied wieder aktuell geworden ist. Es liegt eher daran, dass ich faul bin. Es ist mein altes Handy, das neue ist seit einiger Zeit kaputt - und ich bin zu faul, um es reparieren zu lassen... Mando Diao. Gehen wir fünf Jahre zurück, Das Sziget-Festival in Budapest. Ich möchte mir das Konzert von ihnen anschauen. Doch Felix möchte nicht mit. Das sagt er schon einen Tag vorher... Am Morgen kriegen wir neue Nachbarn, Mädels aus Augsburg und co. Kiffen die ganze Zeit. Sie sprechen uns an, weil sie etwas vergessen haben, und möchten fragen, ob wir ihnen dasjenige ausleihen könnten (keine Ahnung, was das war). Auf jeden Fall hocken wir uns zu ihnen für eine Weile. Sie sagen, dass sie vor allem wegen Mando Diao da sind... Meine Chance! Als es so weit ist, möchte ich sie vor ihrem Zelt abholen, wo sie mal wieder kiffend davor sitzen und sich gegenseitig aufgeilen an Erzählungen, wie sie die Jungs neben ihrem Zelt (also nicht wir) erobern könnten, den großen Brasilianer, den süßen kleinen Belgier... Na, was ist? frage ich sie. Doch sie haben keine Lust aufzustehen, sie wollen lieber weiterkiffen und sich aufgeilen. Ja, aber Mando Diao, wegen denen seid ihr hier! Ach, wir hören die auch von hier... Soso. Tun sie natürlich nicht und ich gehe alleine zu dem Konzert... Dann sehen sie sich die schwarz gekleideten sexy Jungs eben nicht an, dann kann ich die Freude nicht mit ihnen teilen, macht ja nichts. Beim Konzert redet man ja eh nicht, sondern hört zu und bewegt sich dazu. Es war toll! Aber wieso ausgerechnet "Down in the Past"? Einerseits ist es ein richtig gutes Lied, aber zweitens ist es sehr auffällig und ich schnalle sofort, wenn ich eine SMS bekomme, außerdem... ist es so Rock´n´Roll, so oldstyle, das mag ich gerne an dem Lied. Der Link dazu: http://www.youtube.com/watch?v=zqAk2LMWFug.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen