Montag, 29. August 2016

Salon Fluchtentier no.2 "Breyger & Stripling"


Donnerstag, 1. September 20:00 - 22:00
Romanfabrik
Hanauer Landstraße 186, 60314 Frankfurt am Main

Seit Anfang diesen Jahres hebt der „Salon Fluchtentier“ seine Schwingen in der Mainmetropole. Der Zusammenschluß Frankfurter Dichterinnen und Dichter belebt das Stadtgebiet mit unterschiedlichen Veranstaltungsformaten rund um die Vielfalt zeitgenössischer Dichtung. An diesem Abend stellen die Dichter Yevgeniy Breyger und Robert Stripling Auszüge aus ihren Arbeiten vor.

Sichtbar wird bei Breyger der Entstehungsmoment seiner Texte: Geistesgegenwärtig, live und ohne doppelten Boden reagiert er auf Stichworte aus dem Publikum und beamt Zeilen auf die Leinwand, die lebendig und spontan und jedes Mal neu sind. Zudem wird er aus seinem Band flüchtige monde (kookbooks) lesen.

Stripling bringt seine Texte mit Schlagzeug und Soundinstallation zu Gehör. Die zwischen Prosa und Lyrik changierenden Gedankeneskapaden bewegen sich langsam und ausschweifend. Sie stellen Zeit in Frage, erinnern Gelebtes vernetzt und selten chronologisch. Auch wird geschwiegen manchmal, wenn die Trommeln klingen.

Donnerstag, 01. September / 20.00 UHR 
Eintritt: 7 Euro (ermäßigt: 4 Euro)

Infos: http://www.romanfabrik.de/programm/detailansicht/calendar/2016/09/01/event/tx_cal_phpicalendar/salon_fluchtentier/

Donnerstag, 25. August 2016

GUDES Sommerfest


Sonntag, 28. August um 14:00
GUDES
Matthias-Beltz-Platz 1, 
60318 Frankfurt am Main

Wie jedes Jahr möchten wir mit Euch den Sommer, die Freundschaft und das Leben zelebrieren und dürfen nun zum dritten Mal schon mit Euch zusammen unser Sommerfest hier auf dem Matthias-Beltz-Platz genießen.
Ein neues Highlight ist unsere künstlerische Unterstützung: zusätzlich zum gewohnten Reggae und Soul wird es auch etwas mittelalterlich, mit Dudelsäcken, Harfen, Cajons, Gesängen, Lyrik und vielem mehr. Also seid gespannt.

Wie von uns gewohnt werden wir Euch mit Mojitos, Schmackofatz vom Grill, Ebbelwoi und guder Laune versorgen.

Und ja: auch ich werde etwas vortragen. Um 16.30 Uhr herum werde ich ganz unscheinbar die Weltpremiere von Rauschgefühle zum Besten geben. :-) Nur ein Teaser - aber seid gespannt. Es wird auf jeden Fall passend sein ;-)



Wer noch mitmacht, könnt ihr Facebook entnehmen:
https://www.facebook.com/events/282793278750825/

Samstag, 20. August 2016

Salon Fluchtentier "Lyrik an der Theke mit Güzel & Wustmann"


Dienstag um 20:00
Elfer
Klappergasse 5-7, 
60594 Frankfurt am Main

Der Kreis Frankfurter Dichterinnen und Dichter lädt am 23.08. zu „Lyrik an der Theke“ im Elfer Music Club ein: Lütfiye Güzel aus Duisburg und Gerrit Wustmann aus Köln werden sich bei griechischen Tapas mit Jannis Plastargias über Poesie, über autodidaktische Lyriker/innen, die Türkei, die deutsche Politik, über das Migrantendasein und die so genannte Migrantenliteratur streiten.


Die Idee von „Lyrik an der Theke“ ist es, zwei poetische Positionen aufeinander treffen zu lassen und diese mit dem Publikum zu diskutieren. Im Gespräch werden poetische Verfahren, Erfahrungen und Interessen ausgetauscht; auch werden die beiden Dichter*innen aus ihren Texten lesen.



Die Fakir Baykurt Kulturpreisträgerin Lütfiye Güzel ist gerade Stadtschreiberin in Köln-Mülheim und ist mit dem NRW-Literaturpreisträger Gerrit Wustmann befreundet, sie tauschen sich regelmäßig aus und befruchten sich gegenseitig. Wie Jannis Plastargias als Nicht-Lyriker in diese Dreiecks-Geschichte geraten ist, wird erst bei „Lyrik an der Theke“ aufgelöst. Werden die beiden den Moderatoren und Prosa-Autoren zur Lyrik bringen? Man wird sehen!

Ort: Elfer Music Club, Klappergasse 5-7, Frankfurt am Main

Einlass: 19.00h
Beginn: 20.00h

Eintritt: 6€ / 3€

Donnerstag, 18. August 2016

Bernemer Kerb. Umzug - ja, bin ich denn in Texas?


Gestern fand der "Bernemer Mittwoch" in Bornheim Mitte statt. Eine Veranstaltung, die ich seit Jahren immer wieder besuche. Ich versuche es zumindest - irgendwann sind es mir dann zu viele Menschen und ich nicht betrunken genug es auszuhalten. Und dann gehe ich.
Dieses Jahr aber war ich das erste Mal beim Bernemer Umzug dabei, am Samstag vor dem Bernemer Mittwoch. Um 17 Uhr fängt der Spaß an. Und genau zwei Dinge überraschten mich besonders:
1) Wir befinden uns in Texas??? Oder wieso rennen da so viele Cowboys und Indianer herum? Was habe ich verpasst?
2) Wie großzügig sind die da denn? Das hat ja noch den Kölner Karneval (Rosenmontagszug) getoppt: wir bekamen nicht nur Süßigkeiten und Eis, sondern auch Alkohol geschenkt. Bier, Wein, Apfelwein ... Ist natürlich alles zu Werbezwecken, aber whatever. Einem geschenkten Gaul ... :-D