Posts

Es werden Posts vom 2018 angezeigt.

Fbm18 Random Post

Bild
Die #fbm18 ist vorbei, die Messegrippe kam dieses Mal schon vor dem Erreichen der Halbzeit, die Euphorie kam dieses Mal gar nicht, nicht mal später - auch das einzige neue Werk, das ich - allerdings als Lektor - auf die #fbm18 werfen wollte, wurde erst heute von der DHL geliefert.
Trotzdem war auch diese Frankfurter Buchmesse irgendwie schön und bereichernd - weil die geliebten Menschen, die man immer wieder auf der Messe trifft, auch dieses Jahr größtenteils da waren. Und das waren dann wieder alle meine Highlights auf der Buchmesse. Max und Jakob treffen, Nils und Julia, Katha und Nina, Safiye und Carsten, Volker und Christiane, Leander und Benjamin, Sofia und Martin und und und ...
Random Post deswegen, weil zuerst mein Apple und dann mein Blogprogramm alle Bilder durcheinander geschmissen hat und so den Trash Post vom letzten Jahr mit Bildern von den ersten Tagen und privaten Bildern miteinander verbindet. Vielleicht ein Sinnbild für diese #fbm18. Ich traf dauernd auf Leute, die sic…

Salon Fluchtentier am 11.10.18 und am 12.10.2018

Bild
Freitag, 12.11.2018

Der Fluchtpunkt während der Buchmesse. Jeder und jede ist willkommen und soll Texte schmettern! Bis keiner mehr steht und der Wirt auch. Haltet euch, fest! Alles andere ist sowieso nur billige Nachahmung vom einzig wahren Original.

Ort: Dortmunder Pils Treff, Hainer Hof 1, 60311 Frankfurt am Main (zwischen Dom und Fahrgasse), ab 20h.


Donnerstag, 11.12.2018

Messedings überlebt? Salon Fluchtentier und die slowenische Dichter*innenplattform Versopolis (http://www.versopolis.com) laden ein – im Herz der Stadt, rücklings zum Bahnhofsviertel! Wir geleiten mit drei herausragenden lyrischen Stimmen ins Abendprogramm. Es lesen: Petr Borkovec (CZE), Stanka Hrastelj (SVN), Daniela Seel (DEU). Anwesend sein werden neben den Originalstimmen auch englische Übersetzungen und filmische Arbeit von Jan Cvitkovič (SVN)! Kommt, da es einmalig wird!

*

Petr Borkovec was born in 1970 in Louňovice pod Blaníkem, Central Bohemia. The poet and translator lives in Černošice, close to Pr…

Nico Feiden - Release-Party: Sterben können wir später!

Bild

Gallus liest ... mit Dinçer Güçyeter und Alexis Anastassiou am 10.10.2018

Bild
Vom 10.10.18 - 14.10.18 dreht sich in der Mainmetropole alles um die größte Buchmesse Europas. Die #fbm18 lädt Autor*innen, Verleger*innen und alle anderen, die sich mit Büchern beschäftigen, ins wundervolle Frankfurt ein - und überall wird es inspirierende Lesungen und unterhaltsamen Veranstaltungen rund um das Buch geben.

Natürlich macht das Gallus da auch mit und wir von "Gallus liest ..." haben die Chance genutzt, den wunderbaren Dinçer Güçyeter einzuladen, damit er aus seinem erfolgreichen Gedichtband "Aus Glut geschnitzt" liest. Und das gleich zu Beginn am 10.10.2018.

Ihm zur Seite wird Alexis Anastassiou stehen, der traditionelle Musik aus Griechenland mit westlichen Einflüssen spielt. Da er genauso wie Dinçer Güçyeter eine Brücke zwischen Osten und Westen schlägt, werden ihre Klänge und Rhythmen hervorragend miteinander harmonieren und uns ins eine andere Welt reisen lassen.

Geboren am 14. Mai 1979 in Nettetal. 2012 gründete Dinçer Güçyeter den ELI…

Salon Fluchtentier No. 9

Bild
25hours Hotel The Trip
Niddastrasse 58, 60329 Frankfurt am Main
Samstag, 29. September 2018 von 19:00 bis 22:00  Der Sommer endet, die Frankfurter Buchmesse naht und mit neuem Rumms jagt der Salon Fluchtentier in den Herbst. Es wird Meer! Wie hoch ist hochkarätig? Wir gehen in die Tiefe, die Tiefsee – es werde Blau. Anja Bayer, Steffen Popp und Saskia Warzecha bringen ihre Gedichte zum Klingen!

———

Anja Bayer, geb. 1971, studierte angewandte Theaterwissenschaft und Kunst. Mitarbeit an zahlreichen künstlerischen Installationen im öffentlichen Raum. 2016 erschien ihr Band "ungewusstes Fell" im Gutleut Verlag; zudem gab sie gemeinsam mit Daniela Seel die Anthologie "all dies hier, Majestät, ist deins" zur Lyrik im Anthropozän heraus (kookbooks, 2017).

*

Steffen Popp, geb. 1978, studierte am Deutschen Literaturinstitut Leipzig, später Literaturwissenschaft und Philosophie. Für seine schrifstellerische Arbeit erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den Peter-Huc…

Livestream! Lesen in Solidarität mit türkischen Autoren

Bild
Börsenverein des Deutschen Buchhandels
Freitag, 28. September 2018 von 18:00 bis 19:30
LIVESTREAM! LESEN FÜR DIE FREIHEIT: Solidarität mit türkischen Autoren

Schaltet ein!

Wir setzen dem Empfang des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdoğan in Berlin ein Zeichen für Meinungsfreiheit, Demokratie und Menschenrechte entgegen. Wir wollen inhaftierten und verfolgten Autorinnen und Autoren mit einer Solidaritätslesung zeigen, dass sie in Deutschland nicht vergessen sind. Die Lesung wird per Livestream aus Frankfurt am Main übertragen.

mit Texten von Ahmet Altan, Deniz Yücel, Can Dündar, Aslı Erdoğan und Selahattin Demirtaş

Es lesen: Aslı Erdoğan, Michel Friedman, Insa Wilke, Hauke Hückstädt, Jörg Bong, Alexander Skipis, Monika Kolb u.a.

zum Livestream: http://bit.ly/lesenfreiheit

#onthesamepage#freewordsturkey

Gallus liest ... mit Leif Tewes und Olaf Jahnke

Bild
Nach der Sommerpause geht es nun endlich weiter mit "Gallus liest ..." - und zwar seeeeeeeeehr spannend.

Am 12.09.2018, ab etwa 19.00 Uhr, werden Leif Tewes und Olaf Jahnke aus ihren neuen Krimis lesen.

Die vermisste Freundin von Olaf Jahnke:
Roland Bernaus dritter Fall führt ihn von Hessen nach Madagaskar: Die Entwicklungshelferin Martina ist spurlos im afrikanischen Land verschwunden. Ihre Freundinnen beauftragen den Privatermittler sie zu finden. Während Bernau bei subtropischem Klima Land und Leute kennenlernt, führen seine Ermittlungen ins Leere. Bis plötzlich die Leiche eines anderen Entwicklungshelfers auftaucht.

In diesem rasanten und wendungsreichen Krimi stehen nicht nur die politischen und wirtschaftlichen Verhältnisse Madagaskars im Vordergrund, sondern auch die korrupten und verbrecherischen Machtstrukturen deutscher Entwicklungshilfe im Ausland. Olaf Jahnke brilliert erneut mit einer akribischen Recherche, die er auch im Rahmen seiner Arbeit für Fernseh…

Niemand ist wie ich?!

Bild
Vor 15 Jahren wurde die Serie "Little Britain" zum ersten Mal im britischen Fernsehen gezeigt, eine Komikertruppe hat verschiedene Charaktere erfunden und sie spielen die Rollen völlig übertrieben in satirischen Szenen. Eine dieser übertriebenen Figuren ist der übergewichtige Daffyd, der der Meinung ist, der einzige Homosexuelle im walisischen Dorf Llandewi Breffi zu sein, doch in jedem Sketch wird er mit der Tatsache konfrontiert, dass in der Ortschaft fast nur Menschen seiner Orientierung leben. Er selbst ignoriert dies und gibt seine eigenen homophoben Vorurteile zum Besten. Eine solche Figur wäre 15 Jahre zuvor nicht möglich gewesen, die Macher*innen dieser Comedy-Serie hätten sie anders gezeichnet, hätten keine derben Späße darüber gemacht ...
15 Jahre vor der Serie fühlte ich mich wie der einzige Schwule in einem kleinen deutschen Kaff, die Zeit des Internet-Datings war noch nicht gekommen, eine schwule Jugendgruppe gab es bei uns nicht - die nächste war in Freiburg, im…

4. LiteRADtour / Stadt Rad Slam

Bild
Im schönsten August‐Wetter eine wunderbare Radtour
machen und sich zwischendurch von der Boy Band
der Frankfurter Poetry Slam Szene unterhalten lassen!

Am Sonntag, den 19.08.2018, ab 15.00 Uhr startet die vierte LiteRADtour unter dem Motto Stadt. Rad. Slam. mit den Protagonisten Raban Clemse Lebemannn, Jey Jey GlünderlingGax Axel Gundlach und Jan Cönig.

Treffpunkte mit Slams

15.00 Uhr Marktplatz, Offenbach Hills
16.15 Uhr Dreieichpark, am weißen Pavillon, Offenbach
17.45 Uhr Trinkhalle Kölner Straße, Hellerhofstraße, Gallus
18.45 Uhr Café am Quäkerplatz, Frankenallee 144, Gallus

Organisiert vom Stadtbiotop OffenbachLinie 11 - Wir lieben Wasserhäuschen e.V. und Jugendmigrationsdiente Frankfurt.

Bitte steck mich nicht in Schubladen!

Bild
2006 „Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin…“ – ich laufe den Main entlang mit Tausenden von grölenden Menschen, die glücklich ihre Fahnen schwenken. Sie singen, sie lachen, sie freuen sich. Ich schaue sie mir an, lasse jede Skepsis, jedes Misstrauen, das ich gegenüber Patriotismus und Nationalismus hegte, fallen. Ich lasse mich von der Menge treiben, spüre einen wohligen Schauer. Ich habe gute Laune. Ich möchte tanzen. Mein Herz zerspringt vor Freude.  Wer hätte das gedacht?  Eine junge Frau stupst mich von der Seite an: „Sing mit, wenn du ein Deutscher bist, sing mit…“ Und ich singe. Sie lacht mich an und schenkt mir ein Bier. Plötzlich geht es nicht mehr weiter. Wir bleiben stehen an einem brasilianischen Stand: Hier bewegen sich alle zu Techno-Musik, stehen auf den Tischen, trinken, hopsen, singen. Ich denke: das sind also die Deutschen, die angeblich nicht feiern können?  
Als ich vor dem ersten Spiel an den Römerberg kam, wunderte ich mich doch stark. Wieso war alles weiß und rot? …

TTT wird Partner in Crime vom Yachtklub

Bild
Mittwoch, 08.08.2018, 19.30 - 22.30 Uhr, Yachtklub Frankfurt

4 Menschen, 2 Bücher, 1 Sommerabend mit Charme auf dem Yachtklub

Im August ist es in Frankfurt immer und überall zu heiß. Außer auf dem YACHTKLUB, der mitten auf dem Main besonders am Abend mit einer kühlen Brise und kühlen Getränken aufwarten kann. 
Zum dritten Male begibt sich daher das Team von TTT auf dessen Bretter, um der Literatur und dem Bier zu frönen. 

Dieses Mal widmen sich die Temperamente dem Krimi in Frankfurt. Die Auswahl an Büchern zu diesen beiden sich ja nun sehr nahestehenden Themen war riesig, aber zwei Kandidaten haben es geschafft, die freundlicherweise vom Klett-Cotta Verlag und Hoffmann und Campe Verlag zur Verfügung gestellt wurden. Soviel kann man schon sagen: Hier trifft Klassik auf Moderne, Sherry auf Tee, adrette Dame auf Nerd-Detektive. 


Roman Nummer 1
AGATHA CHRISTIE, „Passagier nach Frankfurt“
Spoiler: In dieser neu übersetzten Ausgabe der Queen of Crime geht es nicht um einen Pendler, der sich tägli…