Mittwoch, 15. Dezember 2010

Die Katzenberger, SPD-Gabriel und die Guttenbergs

Akademiker kaufen ja grundsätzlich KEINE Bild-Zeitung, niemand, der studiert hat, hat jemals die Bild-Zeitung gekauft, ihr wisst Bescheid. Sie lesen sie höchstens in der Bahn mit oder haben sie von jemandem bekommen (Abo in der Agentur), um sie beruflich auszuwerten oder nehmen sie mit, wenn sie irgendwo ausgelesen herumliegt. ;-) So auch ich: Ich habe NOCH NIE eine Bild-Zeitung gekauft! :-)))))) Aber gestern lag eine Bild-Zeitung in der Regionalbahn und ich dachte, ahja, die Gelegenheit. Und normalerweise, wenn ich sie (nur) bei solchen Gelegenheiten durchstöbere, finde ich sie sehr amüsant. Doch gestern blieb mir die Spucke weg, als ich "Post von Wagner" auf Seite 2 las - übrigens müsste das "Post vom debil grinsenden Wagner mit Zahnlücke" heißen, aber gut, wollen wir nicht gemein werden. Es geht um den Besuch der zu Guttenbergs in Afghanistan, was er ganz toll finde (äh, ist das ein Wunder? CSU und so ;-)), dass die Frau vom Verteidigungsminister mitgekommen sei, zeige den Soldaten: Wir sind eine Familie... Dann aber echauffiert er sich über Sigmar Gabriel, und ich zitiere hier genau:

Das Ekelhafteste über die Guttenbergs sagte der SPD-Chef Sigmar Gabriel: "Ich finde, Frau Katzenberger fehlte boch beim Guttenberg-Besuch, dann hätten wenigstens die Soldaten noch was." Die Katzenberger ist ein Tittenstar im Unterschichten-TV. Sie ist halb nackt. Was erlaubt sich dieser SPD-Chef gegenüber der Ehefrau des Verteidigungsministers? Was erlaubt er sich gegenüber dem Ehemann? Wer rügt SPD-Gabriel? Niemand rügt ihn. Ich rüge ihn als Dummschwätzer des Jahres. Frau Guttenberg ist kein Go-GO-Girl. Entschuldigen Sie sich. Herzlichst Franz-Josef Wagner."

von www.autozeitung.de entnommen
Also, mir liegt fern, die Bild-Zeitung zu diffamieren, oder ebenso als "Dummschwätzer" zu bezeichnen - die wissen in der Regel schon, was sie tun, technisch betrachtet agieren sie ganz klug. Aber dieser Artikel ist wirklich dummdreist: Wer macht denn hier Unterschichten-Programm, doch wohl die Bild, wer kauft denn diese Zeitung tatsächlich (wie wir wissen: keine Akademiker ;-)): die so genannte Unterschicht. Diejenigen, die VOX und RTL 2 anschauen (übrigens völlig zurecht, weil amüsant :-)), diejenigen, die Frau Katzenberger verehren (übrigens völlig zurecht), diejenigen, die sie in Mallorca in der Kneipe besuchen, um Fotos mit ihr zu machen, vermutlich eine Bild-Zeitung in der Tasche. Da pisst der debil grinsende Wagner seine eigenen Käufer an, sehr klug! Zumal er die Ironie vom "SPD-Gabriel" nicht verstanden hat, der sicherlich weiß, dass sich die Soldaten sicher tatsächlich über unsere Daniela Katzenberger gefreut hätten. Gabriel hat NICHT die Katzenberger mit einer Frau von einem Verteidigungsminister verglichen... Und überhaupt: Die Katzenberger ist ein Tittenstar im Unterschichten-TV. Sie ist halb nackt. Hat der einen Knall? Sie ist nicht so erfolgreich, weil sie angeblich ein "Tittenstar" ist, sie ist erfolgreich, weil sie so ungeheuer humorvoll ist, so herzlich über sich selbst lachen kann udn einfach mal versucht, etwas zu erreichen, sich über ihre eigenen Grenzen durchaus bewusst ist, aber dann denkt: Egal, ich will das und das erreichen, und sie erreicht es dann, drch ihren Charme, durch ihre naive Ausstrahlung. Daniela Katzenberger ist gleichzeitig eine Sexbombe und eine Frau, die man sich als beste Freundin wünscht. Nicht weil man stundenlang philosophische Gespräche führen möchte, sondern weil die das Herz auf dem rechten Fleck hat. Ich fordere nun die Katzenberger-Fanclubs auf, Franz-Josef Wagner von der BILD-Zeitung zu einer Entschuldigung zu zwingen. So!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen