Dienstag, 6. Dezember 2011

Schmerzwach wird 2!

Der Schmerzwach-Blick, Bild von Daniel Kleiter
Schmerzwach wird 2! Es waren zwei wirklich aufregende Jahre, in denen sehr viel passiert ist. In meinem Leben und in diesem Blog. Es gibt sehr viele Postings, an die ich mich gut erinnere, aber all die 752 kriege ich hier nicht unter. Ich könnte auch nicht sagen, welche meine liebsten sind. Es gibt Statistiken: Mehr als 120.000 Klicks in den letzten anderthalb Jahren (seitdem es Statistiken gibt), Pimmel zeigen ist trotz allem nur auf Platz zwei mit fast 8000 Klicks bis dato. Aber was besagen Statistiken? DSDS ist auf Platz 1, was nicht überrascht, aber auch nicht glücklich macht. Andere Postings waren bedeutender, bahnbrechender, bunter: Die Reihe: schreiben, saufen, huren zum Beispiel, die Kitchen Stories, die sich um das eigen Schreiben dreht, oder die Tour de Kultur, in denen es immer um kulturelle Veranstaltungen in Frankfurt, der heimlichen Kulturhauptstadt, geht. Die Beiträge zu Playing the City waren natürlich spannend, in denen man alles mitkriegt von meinen Werbeclip-Drehs.
Es gab versaute Geschichten in Fortsetzung zu lesen, wie zum Beispiel die Darkroom Diaries, die sprachgewaltige, gewöhnungsbedürftige Geschichte WTF, karelgott und "Gitte"! in zehn Folgen, in der es auch um Huren geht. ;-) Die Buchmesse war natürlich ein Thema, immer in gewohnt witziger Art. :-)
Das Bloggen ist in mein Fleisch übergegangen. Alles wird dokumentiert und kommentiert, sei es der Frankfurter Marathon, das Buchcamp, das Matschcamp oder der Open Mike 2011, bei dem ich in der Publikumsjury saß. Es ist eine Freude, das Blog zu schreiben, aber auch eine Last. Es ist wie eine Sucht. Die auch Spaß machen kann, aber die auch den schmalen Grat manchmal etwas überschreitet. Ich möchte Spaß transportieren, aber auch gelegentlich ernst und politisch sein. Ich möchte mich ausprobieren, Dinge anders machen, andere Leute anregen, sie inspirieren. Ich möchte ganz ganz viel. Das Blog darf auch gerne mal volkstümlich werden, nicht nur DSDS, sondern auch die Frauen-Fußball-WM war Thema (Hope Solo ist die BESTE! :-)), das Dschungelcamp oder gar Bauer sucht Frau
Viele Urlaubsbilder gab es zu sehen, aus London, München, Berlin, Lissabon, Hamburg. Alles sehr schön, alles sehr spannend. Hier ein paar Impressionen:


Doch nichts ist wichtiger beim Bloggen als die Leser_innen. Ohne sie bräuchte man sich ja die Mühe nicht machen, zwar ist das Blog auch für mich, aber... natürlich möchte ich ganz viele Leute an meinem Leben teilhaben lassen, an meine Buchrezensionen, an Gedichten talentierter, befreundeter Autoren wie z.B. Dominik Schmidt oder Sebastian Deya, an meinen Gedanken über die Welt, meine Weltsicht, zum Beispiel zum Ausdruck gebracht in den ABK-Beiträgen. Danke für euer Vertrauen! Danke für euren Support! Es macht Spaß mit euch! :-)
Schmerzwach wird 2 und wird hoffentlich noch viele Geburtstage feiern! :-)

Kommentare:

  1. Dann mal herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Freude am Bloggen!

    AntwortenLöschen