Montag, 13. Juni 2011

Bauer sucht Frau

Einen Hauch von Jeanette Biedermann haben... sollte die Traumfrau von Gerhard aus dem Schwarzwald, sagt er in seinem unverkennbaren Dialekt. Ja, ich weiß, geht es noch trashiger als "Bauer sucht Frau" auf RTL mit diesen Kuh-, Acker-, Schweine- und Jungbauern? Das toppt nicht nur DSDS und das Dschungelcamp, sondern überhaupt alles, was im Deutschen Fernsehen so läuft. Das ist wohl die Sendung, bei der die meisten Menschen vor dem Fernseher sitzen und einfach nur ablästern. Ich meine, das machen doch "die Deutschen" am liebsten, oder? Über Nachbars herziehen, über die Kommilitonen, über die Kollegen... ;-) Hier kann ich wunderbar üben, mich nicht mehr "fremdzuschämen", nirgends gibt es es so viele Peinlichkeiten und unauthentische, erzwungene Statements in die Kamera, nirgends so viele selbst bestätigte Klischees. Ausgerechnet eine Narumol mit ihren lustigen Sprüchen, höchstwahrscheinlich unfreiwillig komisch, bricht diese Klischees etwas auf, auch jetzt noch, wo sie ihr erstes Kind bekommt. Und der erste schwule Bauer - wie sieht es mit ihm aus? Nur wegen ihm schaue ich nun diese erste Folge an. Versprochen ist versprochen. Wie wird er sich schlagen? Mit Handtasche und tuntigem Gerede? 
Lila Hof - da dachte ich ja schon, dass der Schwule kommt. Aber nein er ist der Hesse der neuen Staffel: der gesellige Rinderwirt Michael. Diese Beschreibungen der Landwirte sind sowieso das Beste. Der schüchterne Pfälzer Landwirt, der das erste Mal mit einer Frau durchmachen möchte. Der fröhliche Friese Georg. Der lustige Ziegenwirt. Und der Lausitzer sagt völlig ernst, dass er für jeden Spaß zu haben ist. Warum gibt es bei ihm eigentlich keine Untertitel, der hat einen echt strangen Akzent, hört sich fürchterlich an, wirklich. Und jetzt der gutmütige Kuhbauer Horst aus dem Bergischen Land. ;-) Oh Mann, ich warte immer noch... mir ist richtig langweilig... Der Philipp, da ist er ja! Ein Pferdewirt, ui! Der leidenschaftliche Reiter, mit Kreuz an der Kette und hässlichem Brillengestell (da achte ich drauf! :-)). Hausschwein Wumba? Na, tuntig ist er ja nicht. Ich bin mal gespannt, wer sich da für ihn bewirbt, oder? Manche heteroliken Männer suchen ja eher so feminine Typen. Und Philipp? Der nach ihm redet ja auch ein bisschen schwul... Der arme sanfte Schweinebauer Uwe... Freuen wir uns auf die neue Staffel! ;-) Ich habe die erste Folge geschafft. Philipp gesehen - es muss reichen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen