Sonntag, 5. Juni 2011

Mainzer Minipressen-Messe

Das war eine wirklich nette Veranstaltung, wirklich nett, Mainz eben, alles etwas kleiner, sympathischer, niemals großkotzig, niemals großstädtisch...
Freitag morgen war ich bereits da, um etwas dazu zu lernen, Thema: Ebookherstellung für Kleinverlage mit dem Referenten Andreas Aschberg, ganz interessant. Ab 14 Uhr dann diese kleine Messe am Rheinufer, in der ich einer Frage nachging: lohnt es sich, einen kleinen Verlag zu gründen? Genügend eine-Frau-Verlage, genügend ein-Mann-Verlage (und auch Pärchen-Verlage ;-)) waren da, die ich mal ein bisschen interviewen konnte. Mit einigermaßen deprimierendem Ergebnis. Auch nach Jahren können die meisten von ihnen nicht davon leben, brauchen andere Brotberufe, besonders wenn Verleger_innen sehr viel Wert auf SCHÖNE Bücher legen, mit tollem Layout, guter Herstellung, qualitativ gutem Inhalt - zum Beispiel der Achter-Verlag - dann ist damit zu rechnen, dass es eher ein Liebhaber-Hobby ist, was eher ein Minus- als ein Plusgeschäft wird. Aber wie gesagt: es ist eine Liebhaberer. Es macht Spaß. Es ist schön. 

Es ist ganz lustig gewesen auf dieser Minipressen-Messe, so viele verschiedene Menschen, ein paar Freaks, ein paar esoterische Typen, alle sehr engagiert, Bücher über die verschiedensten Themen, welche, die wichtig sind und die Welt braucht - und manche, die nicht wirklich nötig gewesen wären. ;-)


Nächstes Jahr werde ich wieder dabei sein. Am liebsten als ein Ein-Mann-Verlag. Hihi. So sieht es auch! ;-)


Kommentare:

  1. Hübscher Überblick, war am Donnerstag da - hat sich der Leute wegen allein schon gelohnt: Nächstes Jahr auf jeden Fall wieder!

    AntwortenLöschen
  2. ja, ich denke auch: auf jeden fall! :-)
    ist halt ganz anders als die normalen buchmessen :-)
    und mainz ist wirklich nett! heute abend kommen noch "urlaubsbilder" von meinem tag in der rheinlandpfälzischen metropole :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ah, ich war leider alleine dort und auch nur nachmittags, deswegen habe ich nicht viel von Mainz gesehen, bis auf den Rhein und die Strecke S-Bahnstation Mainz-Kastel bis Mainz-Minipressenmesse-Zelt, aber ich glaube, es ist eine wirklich wundervolle Stadt! :)

    AntwortenLöschen