Donnerstag, 23. Juni 2011

Southside Festival - MATSCHcamp 1/3

Wer dieses Blog verfolgt, der weiß es - ICH LIEBE CAMPS! Und 2011 ist das Jahr der Camps für mich. :-) Begonnen hat alles mit dem Dschungelcamp, das ich eingehend studiert und dokumentiert hat, man wird sich erinnern, auch das Bootcamp, nein, Buchcamp spielte in meinem Leben eine wichtige Rolle, darin erfuhr ich nicht nur, dass ich ein Digitaler Dandy bin, sondern es entstanden sich einige wertvolle Kontakte. Aber die Krönung kam am letzten Wochenende, quasi der Olymp der Camps: ein Musikfestival. Aber nicht einfach nur ein "ich-geh-mal-im-Juni-zu-einem-lustigen-Festival-mit-coolen-Band-und-Sonnenschein-Erlebnis", sondern Hartcore, einfach ein Hartcore-Festival mit suuuuuuuuper viel Regen und noch sehr viel mehr Schlamm, ja, Matsch. Ja, ich sage mal, wie es ist, wie es war: ein MATSCHcamp, das eine riesengroße Herausforderung war! :-))) Drei Posts wird es dazu geben, mit einigen Poladroids, einem Lied des Tages und vor allem selbst gedrehten Videos, also seid gespannt, es gibt viel Matsch und verrückte Leute zu sehen! ;-)



Hier ein Bild vom Beginn der Fahrt, der schönste Mann der Welt fährt vergnüglich Auto, die schönste Sonnenbrille der Welt auf der Nase - da wusste er noch nicht, dass die Fahrt sechs lange Stunden dauern und das Wetter eine schreckliche Wandlung vollziehen wird. Anfangs noch Sonne / Sommer - dann Regen / Weltuntergang... Und die Probleme, die in den sechs Stunden auftauchten, neben Regen - Suche nach Gummistiefeln, Stau, Ölprobleme, Menschen, die die Welt retten möchten usw.


Und so mussten wir das Zelt im strömenden Regen aufbauen, noch konnten wir lachen - obwohl sehr spät dran, haben wir doch einen ganz guten Platz, direkt am Weg (ohne Taschenlampe nachts durch das Camp stolpern, ist ja auch nicht schön), ja, wir waren die gelben Jungs von Camp 10. 


Der Wahl-Hesse hat auch in seiner alten Heimat BADEN-WÜRTTEMBERG immer einen Bembel dabei. ;-) So richtig Heimat war es natürlich nicht. Denn Württemberg ist nicht Baden. ;-) Und trotzdem waren doch sehr viele Badener und Schweizer da... und ihr schöner Dialekt mit dazu. Aber ich beschwere mich nicht, an Tag 3 rettete mir ein Südbadener das Leben (er zog mir um 5 Uhr morgens den zweiten Gummistiefel aus). :-))))


Das Schicksal verhinderte schon mehrmals, dass ich meinen Liebling CLUESO mal live hören und sehen darf! Jetzt war es endlich so weit - zwar aus großer Entfernung, aber das schmälerte nicht meine Freude, "Gewinner" endlich "original" zu hören. Saugut, wundervoll, mein Favourite - und damit das Lied des Tages! http://www.myvideo.de/watch/6344716/Clueso_Gewinner

Tja, schön, hier ein Pissoir - ständiges und sehr großes Thema auf Musikfestivals. Die Männer haben es natürlich immer einfacher. Aber wieso das Teil so mitten auf einem Weg stehen muss? Schön für alle sichtbar, eine Million Leute kommen vorbei und so... ;-) Hier sieht man auch gut, dass das Southside Festival in Neuhausen ob Eck (heißt das so?) auf einem Flugplatz situiert ist. Leider war es nicht überall Beton... Meist MATSCHEPAMPE, aber das sagte ich bereits. Noch mehr Eindrücke von Tag 1 erhaltet ihr in diesem lustigen, kleinen Video! 
Da ist neben den Foo Fighters und Hercules & Love Affair, die ich liebe, die wieder so gute Laune gemacht haben, wie damals in Offenbach im Hafen 2 - noch der böse, übelste Kerl der Welt zu sehen, er ist fett und hässlich - und ein Dieb - meinen schönen transparenten Schirm, quasi der schönste Schirm der Welt, den hat er geklaut!!! Okay, es war der Schirm des schönsten Mannes der Welt, aber das macht keinen Unterschied. ICH WOLLTE IHN NOCH BENUTZEN an den zwei nächsten regnerischen Tagen!!! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen