Mittwoch, 26. Januar 2011

Kitchen stories TWO

die haltbarkeit unseres glücks ist eine frage sternenklarer gedanken... sagt mein Kollege und Freund Armin Steigenberger.

Als Autor versucht man in Anthologien und Zeitschriften veröffentlicht zu werden, so als Zwischenschritt zur Buchveröffentlichung, ein erster Schritt ist die Anthologie "Die Haltbarkeit des Glücks", in dem schöne Texte von guten Autoren zu lesen sind, und auch ich durfte zwei Texte unterbringen... "R.O.T." und "W.E.I.S.S."... 

"Ich sitze in ihrer Küche. Mir wird mulmig. Wir haben bisher alles richtig gemacht. Das Blind-Date lief überraschend gut. Mich hat nicht gestört, dass sie dauernd rot wird. Als sie fragte: „Willst du noch zu mir rauf, einen Kaffee trinken?“, wurde ihr Gesicht fleckig und unansehnlich. Ich sitze in ihrer knallroten Küche. Während ich die Wände betrachte, wird mir schummrig. Heiß. Ich bekomme keine Luft. Hechele."

Wer sich für diese Anthologie interessiert, kann mir gerne Bescheid geben, dann schicke ich sie postalisch. Schöne Texte. Erste Veröffentlichungen. Bilder. Ein Anfang. Rosenstolz singen: Es könnt' ein Anfang sein, wenn du dich traust. Es könnte liebe sein, doch du wachst niemals auf. Ja, es könnte ein Anfang sein, mein Anfang... Und ihr seid live dabei! Wer mehr will, sagt es! :-)

Die Haltbarkeit des Glücks - Die Darmstädter Textwerkstatt 2009/2010
Herausgegeben vom Magistrat des Wissenschaftsstadt Darmstadt und Kurt Drawert
Textwerkstatt Darmstadt im Zentrum für junge Literatur (Ausgabe Nummer 4)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen