Sonntag, 16. Januar 2011

Darkroom Diaries -2-

Wir waren im Kino, Harry Potter, Teil 5 vermutlich, es war ein Date, nun, für mich zwar nicht, aber für den anderen schon. Allerdings nicht erfolgreich. Ich konnte es ihm ansehen, wie viele Haken er nicht machen konnte auf seiner Liste im Kopf - Schmerzwach mag keine Nicnacs, er mag Nicole Kidman nicht, er mag den und den Film nicht... Bei F. war ich also untendurch, zumindest als Beziehungspartner. Dabei bin ich nur ins Kino mit ihm, damit N. nicht böse mit mir ist. Und der wiederum holte uns nach dem Film überraschend ab, es war ein Uhr nachts. Wo gehen wir hin um diese Uhrzeit. In den STALL, sagt N. und ich staune Bauklötze. STALL? Das Ding mit dem Darkroom, sage ich ganz aufgeregt, da war ich noch nie. Es ist Dienstag, sagt er, und dann geht das... Und ich sage, ahja, wieso nicht?! Ein Bierchen trinken. So wie die anderen dort. Ehrlich? Ja. In der Tat: zuerst Karaoke im Luckys, lerne ich, und dann in den STALL. Neugierig gehe ich mit F. und N. Richtung Darkroom. Was da wohl passieren mag? Naja, da haben Leute Sex und so... Und? Nun ja... Ich bleibe fasziniert stehen, während die anderen zurückgehen. Schön am Türrahmen bleiben, da ist noch Licht, da sieht man noch, wenn man berührt wird. Da weiß man, was man hat. Und dann steht da plötzlich so ein Junge auf der anderen Seite, und ich denke: Mh, süß, was will DER denn hier? Mich knutschen, offensichtlich. Denn als ich ihn zu lange anschaue, fragt er: Darf ich dich küssen? Und ganz perplex sage ich nur: MH. Wir küssen uns also. Und ich denke: MH. Aber dann, aber dann... will er plötzlich mehr, er reißt sich los, reißt sich dann sein T-Shirt vom Leib, und ich denke: MH, ist das ein Porno hier? Und gerade, als ich das denke, sagt er: Fick mich! Und zieht mich an sich ran, immer noch im hellen Bereich, quasi vor dem Darkroom. Ich weiß nicht, was ich machen soll... Was mache ich? ... Nun renne ich ganz schnell weg, aber ganz schnell. DER ist NICHT süß, denke ich mir, und MH. Als ich zwanzig Minuten später mit F. und N. zurückkehre, steht er etwas weiter drinnen im Darkroom. Und ich höre wie er zu seinem Typen sagt: Jaja, das kann jeder sagen, dass man sonst nicht bareback fickt, aber gerade kein Kondom hat, aber mich darfst du nicht bare ficken, jaja, normalerweise schon, DIESE Leute kenne ich. Und er kommt nackt aus dem Darkroom gestürzt, mit seinen Klamotten in der Hand, MH, denke ich mir, und wie übel!

Teil 1: http://schmerzwach.blogspot.com/2011/01/darkroom-diaries-1.html

1 Kommentar:

  1. Ich weiß, man macht sich schnell unbeliebt, wenn man es zugibt, aber ich stehe dazu: ich mag solche Läden mit ihren "Räumlichkeiten" und ich "nutze" sie auch. Ja, ich mag das und ich darf das.

    AntwortenLöschen