Montag, 18. Juli 2011

Slut Walk - No means no am 13. August in Frankfurt und anderswo

http://mommyladyclub.blogspot.com/2011/05/mom-ill-just-be-down-at-slut-walk.html
Ich möchte nun auf eine Aktion aufmerksam machen, die ich für sehr gut halte, für unbedingt mitmachenswert. In Frankfurt wird der Slut Walk am 13.8. zwischen 15 und 18 Uhr stattfinden, beginnend "Am Kaisersack" - direkt am Ende der Kaiserstraße gegenüber vom Bahnhof. :-) Hier die Fakten aus der Facebook-Gruppe: http://www.facebook.com/Sl​utWalkFrankfurtMain zu der ich euch alle gerne einladen möchte:
Auf die Bemerkung eines kanadischen Polizeibeamten hin, der Frauen empfahl, sich „nicht wie Schlampen anzuziehen, um nicht zum Opfer“ von sexueller Gewalt zu werden, fand in Toronto am 3. April 2011 der erste Slutwalk statt. SlutWalks sind Demonstrationsmärsche gegen das so genannte "victim-blaming", eine Haltung, die Betroffene von sexueller Gewalt für das ihnen angetane Unrecht verantwortlich machen möchte, gegen Sexismus, sexualisierte Gewalt, Vergewaltigungsmythen und -verharmlosungen. Alle sind - geschlechter- und altersübergreifend - dazu eingeladen, gegen Diskriminierung, Sexualisierung und Grenzüberschreitungen auf die Straße zu gehen und ihre Stimme für einen respektvollen Umgang der Menschen miteinander und das Recht auf Selbstbestimmung hinsichtlich Körper, Gender, Sexualität und Begehren zu erheben - sei es in privaten Beziehungen oder in Berufen, in denen Sex zum Arbeitsalltag gehört!
Am 13. August 2011 wird städteübergreifend der erste deutsche Slutwalk stattfinden - wobei es allen selbst überlassen ist, wie sie sich kleiden möchten.

Mehr darüber erfährt man auch hier: 
http://slutwalkfrankfurt.t​umblr.com/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen