Dienstag, 19. Juli 2011

Playing The City 3 - Der Clip 2/3



"Die Sonne, die Sonne und du... gehören dazu... uuuuhhhhh uuhhh uuuuuuhhh", sang Udo Jürgens und normalerweise passt das sonst zum schönsten Mann der Welt. Aber nicht heute! Nicht beim Dreh zum Werbe-Clip für Playing The City 3. Tagelang hatte ich Bammel, dass es heute regnet und stürmt, dass es saukalt ist und ich mir den A... abfrieren werde. Und was war? Sonnenschein! Zumindest zwei Stunden lang. In denen ich permanent im Wasser war. Am Ende konnte ich fast nicht mehr... Atmen, ATMEN nicht vergessen! Nachdem wir endlich dieses Freibad Hausen gefunden hatten (zwei Neu- bzw. Nicht-Frankfurter und ein Orientierungsloser unterwegs), durfte ich mich sogleich umziehen - meine "Baywatch-Shorts" (siehe unten) und diese hässliche Bademütze (siehe oben) - und dann ins zum Glück recht warme Wasser springen. Bahnen schwimmen... Immer auf dem Strich... Wenn keine Leute in der Nähe schwimmen... Hin und her. Dann von der einen Seite... Hin und her... Dann von der anderen Seite, damit man mich von vorne sieht... Hin und her... Ewig. Das Wasser war schön, die Sonne noch schöner, sie strahlte. Dann begann das Drama, Wolken zogen auf... Gerade, als ich hundert Mal aus dem Wasser steigen sollte und wieder hinein, wieder raus, wieder rein. 


Es hat Spaß gemacht, mit dem Schirn-Team und natürlich mit dem Rhein Main TV-Team zu drehen.




Profis. Gut gelaunt und ruuuuuuuhig. :-) Genauso wie ich, geduldig. Der kameramann meinte: Boah, wie kann das sein, dass du so geduldig bist - das kenne ich gar nicht vom Set. Glaubt man kaum, ist aber so. Wobei ich hier an dieser Stelle (auf dem Foto sieht man, wie die Ergebnisse angeschaut werden), als ich vom Wasser heraus Richtung Umkleidekabinen laufen sollte, schon ein klein wenig angepisst war. Da waren so viele Leute miteinbezogen (kleines Mädchen, das ein Schlumpfeis schleckt, Leute, die lesen bzw. sich unterhalten sollten) und ich bin ungefähr 200 Mal hin und her geflipp-floppt. Und musste immer nass sein. Jetzt, da die Wolken die Sonne meist verbargen. Zuerst duschte ich mich noch (Brrrrrrrrrrrrr!), dann fiel mir aber ein, dass ich mich ja genauso gut ins Baby-Becken (P...-Becken ;-)) legen könnte.




Ich schloss die Augen und lag da... Und plötzlich kam Wasser von oben. Dieses Kind. Tze! Fand es wohl witzig, mich nass zu spritzen. Kinder... Und ab diesem Zeitpunkt wurde es wieder lustig. Und am Ende noch sehr viel lustiger. Ich hoffe auf ein Making Of. Herr Woody sollte mal wieder erschrocken wirken... Am Ende zog Herr Woody ganz viele lustige Grimassen und lachte sich in die Kamera kaputt. Doch ob der Blick im Werbe-Clip dann authentisch rüberkommt?... Schauen wir mal, ich bin sehr sehr gespannt. Die bisherigen Aufnahmen waren auf jeden Fall schon sehr cool! ... Ich werde hier dann das Ergebnis posten. :-)




Natürlich gehören Pommes zum Schwimmbad - und Schokolade, Bananen und Co. zum Drehen... Ein anstrengender Tag - aber auch sehr lustig, sehr nett und unheimlich "inspirierend"! ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen