Sonntag, 7. August 2011

WTF, karelgott und "Gitte"! - Teil 10

http://img.fotocommunity.com/photos/14447897.jpg
Dies ist nun der letzte Teil der Geschichte. Wer alles auf einen Blick haben möchte, kann auch hier drauf drücken: http://bit.ly/r4UMKt.


die tage vergehen in sergejs haus / zugedröhnt – krass alk hinterher geschüttet / abends bringt mich der reudige bodyguard zum strich / haut mir zum abschied eine assiklatsche auf jede meiner wangen und erinnert mich daran – wie ich zu funzen habe / darauf reagiere ich nicht mehr – denn ich fühle niente / ich bin out of myself / bettys body wird gerade von einem hässlon mit mikropipette ohne lümmeltüte gefickt / in bettys maul spritzt eine riesenlatte / bettys hände natzen kleine newbies – die ihre jungfräulichkeit bei ihr verlieren möchten / das macht alles ein teil von betty / nicht ihre seele – nicht ihr geist / die haben sich vom body gelöst / schalten ganz ab / doch mir erscheint alles logisch / ich kann mir nichts anderes mehr unter meinem leben vorstellen / der body macht – was er will / er wird gefickt – gehauen – angepisst / die seele dagegen schwebt / dauernd / überall / sie bereist die ganze welt / es ist alles easy /


sergej ist wütend auf mich / ich begreife nicht wieso / habe ich etwas gemacht? sergej hat wohl von jemandem einen einlauf gekriegt / freier wollten sich an ihm rächen / ein spallo – der in seiner area gevögelt hat – natürlich ohne lümmeltüte – hat sich mit dem HIV-VIRUS infiziert – also –sagt er – muss er das von einer der fickhuren haben! nur von welcher verfickten scheißnutte? wieso er nicht seine huren zum test schicke / der schmock engagiert einen schlägertrupp / lässt einige der brunftlöscherinnen grün und blau schlagen / auch die bodyguards und der pimp selbst kriegen etwas ab / können sich aber wehren und flüchten / warum mir nichts passiert ist – ist so etwas wie ein wunder / umso härter lässt er es jetzt an mir aus / sicher sei ich die scheiß-infizierte fickhure /
ich kann am nächsten morgen kaum stehen oder gehen / aber ich muss zum gesundheitsamt / diese nerds machen mir eine halbe stunde einen krawallschaschlik – stecken mir flyer von hilfsorganisationen zu – möchten mich zur polizei schicken / doch das berührt mich alles nicht / vor dem amt werde ich von dem hässlon-bodyguard abgeholt / ich frage mich – ob ich den verfickten HIV-VIRUS tatsächlich habe / frage mich – ob ich ihn von sergej habe / mir ist es wumpe / das einzige – was sich in den nächsten tagen für mich ändert – ist – dass ich nicht auf die achse der mösen gehen muss / nun soll ich tagsüber „arbeiten“ oder besser gesagt – meinen arsch – meine möse und mein maul hinhalten – für die homies von sergej – und für ihn / sie benutzen jetzt lümmeltüten – wenn sie mich – manchmal zu dritt gleichzeitig – ficken / und ihre ficksahne spritzen sie mir dann über das gesicht und in mein maul / mein body gehört nicht mir / er gehört dem pimp / als der ein paar tage später rauskriegt – dass ich tatsächlich infiziert bin –prügelt er mich halb tot – beschimpft mich dabei und lässt mich anschließend von dem hässlichen bodyguard an den strich bringen – so übel zugerichtet wie ich bin /
als würde mich jemand so durchmöbeln wollen / mit einer leiche wärs geiler / die aasfresser schauen mich verstrahlt an / irgendwann spüre ich chantals hand an meiner schulter / sie reißt mich schnell mit sich –in eine stille ecke – drückt eine spritze in meinen ellenbogen und sagt – „tut mir leid – chica – mehr kann ich nicht für dich tun!“ der body is out / der geist entschwunden / die seele hat sich selbst abgeschaltet ///
ich weiß nicht – wie viel später es ist / scheinbar schwebe ich über st. pauli / leider kenne ich mich zu wenig aus – um den genauen ort zu lokalisieren / es fühlt sich strange an – ganz anders als das schweben sonst / irgendwas scheint nun anders zu sein / irgendwas / WTF! ich schaue mich um – fühle mich dabei so easy und so cool / plötzlich höre ich ein kreischen unter mir / und ich sehe meinen body / meinen body wie er leblos aus einer großmülltonne geborgen wird / es ist vorbei / meinen body gibt es ab nun nicht mehr / nur noch mich / nur noch mich!


This is THE END.


Dies war der letzte Teil der Geschichte. Wer alles auf einen Blick haben möchte, kann auch hier drauf drücken: http://bit.ly/r4UMKt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen