Samstag, 19. Februar 2011

Die Mörder-Rasierklingen-Stoffschuh-Geschichte

Ihr erinnert euch ja noch an Abernathy, ist ja erst ein paar Posts her. ;-) Abernathy ist ja etwas verpeilt, stets trendy und natürlich hat sie auch Lieblingsschuhe, und das sind solche Benetton-Stoffschuhe. Und das kommt so:


http://monsieur-hasehase-et-moi.blogspot.com/
2010/07/shoppingtour-in-bremen.html
Vor einiger Zeit waren doch diese ganz schlichten Stoffschuhe trendy, sagt sie. Ich fand die schon vorher schön und wollte unbedingt ein Paar, also hab ich bei ebay (vielleicht sollte ich die Abernathy-Geschichten ja ebay stories nennen ;-)) für ein Paar Benetton Stoffschuhe geboten. So, ich hab sie für nur einen Euro bekommen- damals wollte die ja noch keiner. Als ich sie dann bekam, war im Schuh etwas drin, was da NICHTS zu suchen hatte, erzählt sie. Ich weiß gar nicht, warum ich es überhaupt bemerkt habe, sagt sie irritiert, vielleicht habe ich geschaut, ob die Sohle okay ist. Und ja, da war sie, eine mörderische Rasierklinge in dem linken Schuh! Sie erzählt: Ich hatte mir zuerst überlegt, das anzugehen, Schadensersatz oder so.. Andererseits ist mir aber nix passiert. Außerdem wäre es mir zu anstrengend gewesen. Naja, diese Schuhe habe ich immer noch und sie sind die bequemsten und besten, die ich besitze. Vor allem passen sie zu allem und die Sohle ist fußergonomisch... Wahrscheinlich mag sie Abernathy auch deswegen gerne, weil sie die Geschichte dazu lustig findet...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen