Samstag, 26. November 2011

Motsi Mabuse, Nena oder Andrea Kiewel

Es ist ja wirklich kein Spaß, eine Woche krank im Bett zu liegen, ganz sicherlich kein Urlaub und keine Entspannung... Ich meine, wenn der Kopf platzt, ist lesen nicht unbedingt ratsam, das Internet ist auch langweilig, wenn man nichts lesen möchte, die geposteten Bilder sind meist nicht so interessant wie die Leute, die sie posten, denken. Immer nur schlafen ist auch keine Lösung, wichtig zwar, aber zu viel Schlaf am Tag macht schlaflos in der Nacht. Dann doch fernsehen. Fernsehen entspannt, macht ruhig, wenn man nicht gerade ein Choleriker mit großer Neigung zur Fremdscham ist - bin ich aber nicht. Aber fernsehen... DAS ist auch nicht so einfach heutzutage, obwohl es ja mehr Sender denn je gibt. Ich möchte ja gar nicht motzen, ich amüsiere mich ja gelegentlich auch beim Fernsehen und Trash mag ich ja. Zum Beispiel Koch-Sendungen. Die übrigens für mich reinen Unterhaltungswert, aber keinerlei Informationswert haben. Ungefähr 1000 Koch-Sendungen, gefühlte 100000 habe ich bereits gesehen - und koche noch immer genauso scheiße wie zuvor. Und was die Unterhaltung angeht: Ich finde diese Sendungen ja gar nicht witzig oder inspirierend, sie sind aber so schrecklich meditativ. So ähnlich wie Radrennen oder Snooker anschauen. Schrecklich langweilig, aber irgendwie beruhigt es einen zuzuschauen, beim Klein Schnipseln von Gemüse oder beim Umrühren oder sonstwas. Dass ich jemals ein Simpsons Fan werden würde... DAS hätte man am Anfang der Ausstrahlung in Deutschland auch nicht vermutet. Vielleicht ist es auch eher die Schwäche der anderen, die mich dazu getrieben hat in letzter Zeit immer zur gleichen Zeit auf Pro 7 zu schalten. Apropos Pro 7: Diese Woche fing ja auch "The Voice of Germany" an, viel gelobt schon im Vorfeld. Ist ja irgendwie auch nett, schön oder fair, zuerst nur auf den Gesang zu hören. Doch das hätte ich mir schon noch ein bisschen konsequenter gewünscht, die Coaches sollten die Sänger_innen erst nach der Wahl sehen dürfen, vielleicht erst in der nächsten Runde. Wenn schon denn schon. Ansonsten ist das Niveau wirklich sehr hoch - und schade, dass Pierre Humphrey sofort rausgeflogen ist. Schade wirklich. Der Teen Star von 2002 ist schon draußen, genauso wie Sebastian Deyle. Was machen da für Leute mit? Da wird ein großer Hype gemacht. Und viele Sänger_innen sind den Juroren auch schon bekannt, ich meine, das sind ja oft auch Background-Sänger_innen und sowas. Das mit den Coaches und dem Dissen finde ich eine lustige Idee, ist aber oft zu verhalten. Aber wieso Nena immer so Mädels gut findet, die die schwächsten Sängerinnen sind? Nun gut. Ich bin gespannt, wie die Battles weitergehen. Nicht so lustig finde ich dagegen das Super Talent - obwohl ich Motsi liebe. Die hat doch eine an der Klatsche, was ich wirklich gut finde. Nein, ich rege mich nicht über das Vorführen der potenziellen Super Talente auf, wenn sie nichts können. Das verdienen die Leute. Vielleicht verdienen sie sogar RTL-Geld damit, kein Ding. Nein, mir geht auf die Nerven, dass jede_r einzelne so breit getreten wird, Wiederholungen, Vorschauen, Zeitlupen keine Ahnung, all so Kokolores - und dann noch lange Diskussionen. Wayn? Frage ich mich. WTF?! Da wird mir jeglicher Spaß genommen. Und diese ewigen 15 Minuten Aufmerksamkeit, die jede_r Hinz und Kunz haben möchte, also manchmal kann man sich das wirklich sparen. Und ich meine jetzt nicht diejenigen, die etwas gut machen, wie diese Show-Basketballer zum Beispiel, ist ja klar, dass die dafür Geld kriegen von RTL und es ist genauso klar, dass sie sich damit weiter empfehlen. Und das gilt für viele andere auch. Aber so Kindergärtner, die absolut scheiße singen und mit der Nase Klavier spielen... das ist doch unnötig. Das ist nicht lustig. Das ist nicht cool. Das ist gar nichts. Und es ist nicht mal so peinlich, dass es irgendwie Kult werden könnte. Einfach nur Panne. Ich meine, diejenigen, die mit ihrem Schwanz gespielt haben - ja, die waren wenigstens lustig, humorvoll und natürlich sehr viel treffsicherer als die Nase. Andrea Kiewel habe ich tausend Mal in der Werbung auf ZDF gesehen, während der Kochsendungen - und das hat mir schon gereicht, sie Sendung dazu brauche ich jetzt nicht mehr! Noch eine andere Entdeckung habe ich gemacht, früher habe ich mir Tiersendungen ja nur angeschaut, wenn sie unter Wasser spielten, aber jetzt finde ich ganz viele Tiere toll, Faultiere zum Beispiel, Pinguine, Koalas, Mäuse aller Art, Elefanten, Raubkatzen etc. Und auch da: meditativ, vor allem der Mann von der ARD, der so eine beruhigende Stimme hat. Ja, da ist ein Kommentator, der Weltmeister im Langsamsprech ist - das ist faszinierend! Wird Andrea Kiewel eigentlich "Wetten dass...?!" moderieren? Oder doch eher Carmen Nebel. Wie wäre es mit Motsi? ich bin für Motsi Mabuse. Die ist so goldig. Was gefällt mir noch? Raus aus den Schulden. Einfach immer wieder urkomisch. Es ist immer die gleiche Geschichte. Auch das wie eine Meditation. Und vielleicht gibt einem diese Sendung das Gefühl: Jawoll, immerhin bist du nicht so unfähig und dumm wie diese Leute da, obwohl du auch gar nicht mit Geld umgehen kannst. Nun ja. Über Scrubs und Dr. House muss ich nicht mehr viele Worte verlieren - zwei coole Serien und wer das nicht genau so denkt, der sollte...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen