Freitag, 28. Mai 2010

Eurovision Song Contest Semifinale 2

Da bleibe ich extra lange wach, kämpfe verzweifelt gegen den Schlaf an, um Litauen die Daumen zu drücken, und nicht etwa, weil die Jungs am Ende des Auftritts silberne glitzernde Hotpants tragen, sondern weil ich das Lied wirklich kultig finde, und es mir gute Laune macht... und dann: wählt man die schon wieder, genauso wie Estland, raus. Frechheit! Unverschämtheit! Skandal! Nun habe ich dem schönsten Mann der Welt den Schlaf geraubt, dabei hatte er heute morgen Frühschicht. Wofür? Damit verrückt auf einem durchsichtigen Doppelklavier klopfende Rumänen die nächste Runde erreichen? Oder damit wir die langweilige Georgierin im Finale nochmals ertragen müssen? Peter Urban sagte, dass das zweite Semifinale stärker als das erste sei - er hat auf jeden Fall Unrecht. Im Grunde genommen konnte ich nur ein gutes Lied sichten - Litauen - und das flog ja raus. Mit dem Israeli kann ich mich anfreunden, weil er einfach schön ist. Die Türken hören sich ein bisschen nach Muse an, also freue ich mich auch über ihren Einzug ins Finale. Azerbaidschan und Armenien haben immer einen Symapthie-Bonus bei mir, auch wenn die Lieder nicht wirklich gefallen. Aber wenn schon Folklore-Trash, dann hätte ich mir eher Slowenien weitergewünscht. Oder Holland, deren Lied Vadder Abraham geschrieben hat. Lustig, lustig! Schauen wir mal, wie das Finale wird. Ohne Estland und Litauen auf jeden Fall sehr viel nieveauloser!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen