Dienstag, 26. April 2011

Eastern SUCKS! oder so...

Muss ich denn gute Laune haben, weil die Sonne lacht und jeder Happy Eastern auf Facebook postet? Dann wurde ich auch noch an diesem Ostersonntag Nachmittag, an dem jeglicher mögliche Flow vom Joggen schon längst weggeblasen wurde, in eine Gruppe eingefügt, die da heißt: "positiv unterwegs! :-)" Zuerst dachte ich ja, dass es etwas mit HIV zu tun hätte und fragte mich WTF?! Dann schnallte ich es und dachte: Oh, wie nett! Da findet mich jemand so positiv und witzig und so - und vor allem mag ich die Person, die mich dazu gefügt hat... Aber nach zwei Stunden Zugehörigkeit zu dieser Gruppe dachte ich wieder: WTF?! Ich bin nicht positiv, und schon gar nicht an Ostern und schon am allerwenigsten in KEHL. Ich muss es auch nicht. Ich muss verdammtnochmal keine gute Laune in Kehl haben, ich muss verdammtnochmal überhaupt gar nicht in Kehl SEIN. Es fuckt mich ab, absolut, es macht mir keinen Spaß, es überfordert mich, es deprimiert mich, es saugt mir all meine Kraft aus... Heimat - was soll das sein? Ich kann es nicht erklären, wieso es mich so fertig macht. Wie soll das jemand verstehen, für den es so normal ist, hier zu sein, bei der Familie, in der "Heimat"... Es ist nicht meine Heimat. Meine ist wo ganz anders. Ich fühle mich unwohl, ich fühle mich ungeborgen, ich will weg, ich möchte hier nicht sein, es ist ein Gefängnis, es ist ein Ort, an dem ich nicht sein möchte, der mich runterzieht, der mich fertig macht. Kehl ist ein Vampir für mich - und zwar ein kaum attraktiver!

1 Kommentar:

  1. ohhh so schlimm? wo iss deine heimat? kannst du von dort nicht wegehen?

    AntwortenLöschen