Donnerstag, 28. April 2011

Darkroom Diaries - 10 -

Sie liegen auf dem Bett, es ist sehr warm, sie haben das Fenster geöffnet, damit ein laues Lüftchen in ihr Zimmer einziehen kann. Sie sind nackt, doch sie haben keinen Sex miteinander. Jott A. hat keine Lust, sagt er. Liegt es, beginnt Armin, liegt es daran, dass wir es ganz einfach nur im Bett, ganz alleine, ohne andere, ohne Exhibitionismus, ohne Darkroom, ohne Cruising Area... machen? Nein, nein, beeilt sich Jott A. zu sagen. Doch er kann sich insgeheim nicht dagegen verwehren, es stimmt! Sie hatten so gut wie immer Sex an solchen Orten, ihre "Liebe" lebte davon. Sie begann so. Sie blieb so. Sie bewegen sich nun am Scheideweg: bleibt es diese Liebe, die auf Sex basiert und zwar auf welchen, der immer ungewöhnlich sein muss, oder wird es mehr? Armin weiß die Antwort genau. Jott A. hatte bisher noch nie etwas anderes als körperliche Liebe, er weiß nicht, ob er zu einer Beziehung fähig, zu so einer erwachsenen Beziehung, mit Verantwortung, mit Zärtlichkeit, mit Verbundenheit... Meinst du, wir kriegen das hin? fragt Armin schüchtern. Was denn? fragt Jott A. ausweichend. Na, das mit mir, verdammt noch mal! - Wieso? Das läuft doch! - Jott A., das meinst du doch nicht ernst! Jott A. meint es jedoch ernst. Er glaubte bisher, dass der gemeinsame Thrill mit Armin eine Steigerung zu seinen Eskapaden, die er ganz alleine erleben durfte, sei. Armin sieht das anders. Bist du nicht ganz normal? fragt er seinen Freund. Jott A. zuckt  die Achseln, er kann über solche Dinge nicht reden... Lass uns einen Porno anschauen, sagt er. Und Armin ist kurz vor dem Ausrasten...
Fortsetzung folgt...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen