Freitag, 15. Januar 2010

Es wird viel passier´n... Fortsetzung

Es wird viel passier'n
nichts bleibt mehr gleich.
Nichts bleibt beim Alten
wie gehabt.
Es wird viel passier'n
nichts bleibt mehr gleich.
Nichts bleibt beim Alten
wie gehabt.

Folge 3:
Aris schaut also Fabian entsetzt, sagt aber mit wackerer Stimme: "Ich möchte dich wiedersehen!" Überrascht erwidert der Wunderschöne: "Obwohl du das weißt?" Und Aris antwortet: "Du hast einen Freund, du musst das wissen..." Und so tauschen sie Nummern aus und verabschieden sich voneinander. Aris geht wieder hinunter, er hat aber keine Lust mehr dazubleiben, ohne Fabian, dem er selig hinterherdenkt. Als er nach Hause kommt, stellt er fest, dass Franco in seinem Bett liegt, sein bester Kumpel. Lachend malt er sich aus, was gewesen wäre, wenn er Fabian mit nach Hause genommen hätte und auf Franco gestoßen wäre. Er legt sich neben ihn und schläft ein. Am nächsten Tag ist er ein bisschen daneben. Es wird dann auch nicht besser, nachdem er joggen war. Währenddessen macht Franco auf den blauen Seiten ein Date mit einem kleinen 18jährigen aus. Er erzählt es Aris, als der wieder aus der Dusche ist. Aris zeigt ihm nen Vogel und wundert sich sehr. Was soll das? fragt er seinen besten Freund. Als der Junge dann kommt, ist vor allem Aris völlig überfordert. Sex-Date? fragt er sich. Und vor allem: Franco ist gerade im Bad und nun muss er Konversation mit ihm betreiben. Was sehr schwierig ist. Der ganze Nachmittag ist schwierig. Eher Bilder als Worte in dieser Folge. Ein verstörter Junge, der eingeschüchtert da sitzt, nachdem er noch im Chat groß rumgetönt hat, dass er Lust auf einen Dreier hat. Und zwei Erwachsene, die sich wie ein Ehepaar unterhalten und verstört über die fehlende Kommunikationsfähigkeit des süßen Jünglings sind. Aber irgendwann geht auch er weg...
Abends rauchen die beiden wieder und schauen eine DVD. Währenddessen feiern die Freundinnen von Aris weiter. Am späten Abend bekommt Franco Lust auf ein Sexdate und macht sich auf den beschwerlichen Weg dorthin. Wir folgen ihm in der Bahn, Sigur Ros hörend. Aris dagegen träumt von Fabian...
Am nächsten
Tag geht Aris in die Sauna und schwimmt. Dabei sieht er einen jungen Typen, der ihm gut gefällt. Er schaut immer, wo sich der befindet, aber so recht will da nichts klappen. Sie haben einen unterschiedlichen Rhythmus. Währenddessen chattet Franco wieder und macht ein Date in seiner Heimat aus. Fährt wieder mit der Bahn Richtung Nirgendwo, und Richtung Sehnsucht. Nach der Sauna geht Aris mit seinen Kommilitonen zu einer Lesung. Sie ist langweilig und er schreibt mit Fabian SMS, während er mit halbem Ohr zuhört. Sie machen ein Treffen für den Dienstag aus... Aris ist glücklich und ruft seine beste Freundin an, um es ihr mitzuteilen, während er nach Hause fährt.
Am nächsten Abend sitzt er an seinem Laptop, plötzlich kriegt er eine SMS, es ist Fabian. Er möchte absagen, hat schlechtes Gewissen, fühlt sich schuldig. Hin und Her. Aris sagt, dass er ihn nicht bedrängen möchte, in Konflikte bringen usw. Doch er ist traurig. Er hatte sich so auf den Dienstag und das Treffen mit Fabian gefreut. Er weint ein bisschen...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen