Freitag, 8. Januar 2010

Ein Feedback - die Antwort des ABK auf den Post

Ihr könnt euch noch an den Post erinnern, den ich dem Alternativen Block Kehl ausgedruckt und geschickt habe. Sehr rasch kam daraufhin eine Antwort:
"Lieber Schmerzwach, wie du dich in deinem so genannten Blog nennst! Vielen Dank für das Ausdrucken deines Posts. Er hat mich sehr nachdenklich gemacht. Es versteht sich von selbst, dass wir die Ironie deiner Worte häufig mitkriegen. Natürlich kennen wir das auch schon von den Gesprächen mit dir. Ja, es ist wahr, wir nutzen die Macht des Internets nicht aus. Das Gute ist, dass wir deswegen auch nicht die Gegenteile erfahren. Aber genauso wenig diese ganzen Vorteile, die von den Rechten schamlos genutzt werden. Immer schon wurden neue Mittel als erstes von diesen feigen Opportunisten missbraucht. Das ist so, wird immer so bleiben! Wir sehen uns als eine ganze andere Generation von Weltverbesserern, wir sind eher in der Tradition der Boheme oder der russischen Intelligenzija der Vergangenheit zu verorten. Es ist antiquiert und der weitaus schwierigere Weg, lieber Schmerzwach, oft haben wir deswegen schon gestritten. Du glaubst an das Internet, an die neuen Medien, an die neue Form, Leute für sich und seine Ideen zu gewinnen. Wir möchten aber so gerne weiter bei mehreren Flaschen Wein unsere Köpfe in langen Diskussionen zermartern und rauchen lassen. Wir glauben weiterhin an die Macht des Wortes, des Überzeugens von Einzelnen, die dann langsam langsam zu einer Mehrheit werden. Aber nicht, weil sie von zwielichtigen Gestalten überredet werden, sich gezwungen fühlen, ihnen zu folgen, weil sie sonst nichts haben im Leben! Nein, WIR wollen Menschen hinter uns bringen, die nicht wie Lämmer sind, sondern eine eigene Meinung haben, die denken können, kritisch sind, sich nicht alles vormachen, sich nicht manipulieren lassen. Der Alternative Block Kehl nimmt in Kauf, noch lange Zeit eine sehr kleine Vereinigung zu sein, aber wir bleiben immer aufrecht und wacker. Denn wir wollen keine Instrumente der Machthabenden einsetzen, wir wollen keine Manipulation betreiben. Wir stehen für neue Ideen, die wir im alten Gewand präsentieren. Das ist nichts Schlechtes. Es hat genauso seine Berechtigung wie alles andere, was du so treibst, lieber Schmerzwach. Und wahrscheinlich sind wir nicht so sehr gläsern wie du, um Gottes willen, wir wollen das nicht kritisieren, jedem das Seine, aber nicht für uns. Und wahrscheinlich sind wir etwas authentischer als du, aber zugegeben in der virtuellen Welt möchtest du ja gar nicht authentisch sein, sondern bestimmte (verschiedene!) Rollen spielen. In der Realität bist du genauso authentisch wie wir. Daher mögen und schätzen wir dich so sehr. Du bist nur ein assoziiertes Mitglied (so heißt es doch bei der EU) des Alternativen Blocks Kehl, aber deswegen nicht weniger wert als wir. Wir danken dir für deine kreativen Eingaben und Gedanken und wünschen dir natürlich noch viele wertvolle Gedanken, die aus deinem Blog hervorgehen..."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen