Dienstag, 12. Januar 2010

Ein Boot

Ein Boot möchte ich sein, das ziellos vor sich hintreibt,
die Wellen schaukeln es in ruhigen, niedrigen Wogen,
sprechen mit ihm in ihrer eigenen schönen Sprache,
künden ihm damit vom allerhöchsten Gut auf Erden…

Ein Boot möchte ich sein, das einzig von der Sonne
und ihren starken, warmen Strahlen beschienen wird,
die es mit ihrer Zärtlichkeit schmeichelnd liebkosen,
und ihm damit die wichtigste Wahrheit schenken.

Ein Boot möchte ich sein, das davon träumt, eine Welle zu sein,
eine Welle, die mit ihrem Rauschen so vieles zu sagen hat,
die Menschen, Schiffe und Boote überallhin tragen kann,
und ihnen dabei vom größten aller Worte singt: Freiheit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen