Freitag, 2. September 2011

SALON BABYLON

Ich bin sehr gespannt, wirklich sehr gespannt! Da gibt es eine Offene Bühne für Kleinkunst und Literatur im Gutleut-Viertel - und die muss ich mir unbedingt mal anschauen, denn jeden ersten Sonntagabend im Monat ist da interessantes Programm. Am 4.September ab 20 Uhr zum Beispiel. Da wird die Frankfurter Lyrikerin Martina Weber, die ich über die Textwerkstatt Darmstadt kennengelernt habe, lesen. Und ich freue mich, sie zu hören, denn bei den bisherigen Lesungen von ihr hatte ich keine Zeit. Martina ist hat das erstmals im Jahr 2009 ausgelobte Frankfurter Autorenstipendium erhalten. Mehr über sie kann man auf der fixpoetry-Seite erfahren. 


Ein weiterer Bekannter von mir, der auch bei meiner Lesung in Darmstadt mit dabei war, ist Peter Kapp, der Mitglied in der Frankfurter Autorengruppe Plan B. ist und der gerade seinen Erzählband "Kummersdorf" veröffentlicht hat. 
Die anderen, die auftreten, kenne ich noch nicht, aber ich bin gespannt auf die Theatergruppe “freispieler-theaterprojekter”, die Ausschnitte aus ihrem Programm “kurz & knackig” präsentiert. Es soll sehr skurril werden. Fred Sattler wird auf dem Didgeridoo spielen und der Babylon-Gründer und Gastgeber Peter P. Peters wird eigenwillige Sprach-Akrobatik aus seinem Programm “Deutsch für Wortgeschrittene - ernsthafte Sprachspielereien für psychisch Gesunde” vortragen - ich frage mich, was das bedeuten mag... Spannend! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen