Sonntag, 31. Oktober 2010

Technik Sein oder Haben?

Eines wird der geneigte Leser/ die geneigte Leserin bereits jetzt wissen: Schmerzwach hat es nicht so sehr mit der Technik, auch nicht mit der Elektrik, alle diese praktischen Bereiche des Lebens muss leider der schönste Mann der Welt übernehmen, und macht das wirklich gut! Ja, vielen Dank, schönster Mann der Welt, und tut mir Leid, dass ICH nur "zwei linke Hände" habe, und das als Rechtshänder. Nun gut, so sieht es aus, und dementsprechend stehe ich auch auf Kreigsfuß mit PCs, Laptops, Druckern und Kopierern, leider! Doch um diesen Blog zu optimieren, um besser zurechtzukommen mit dem ganzen Social Network Dingsbums bin ich gezwungen, mir Tools zu suchen, die mir das Leben erleichtern und eine neue Raffinesse in die ganze Sache bringen. Ich möchte mir doch von der NEON nicht sagen lassen, dass ich einen niedrigen Online-IQ besitze, Gott bewahre, DAS möchte ich nicht. Also, was habe ich gelernt, lieber Herr Christoph Koch (VIELEN DANK!): In den letzten Posts habt ihr ja bereits Polaroid-Fotos bewundern dürfen. Nein, ich habe keine Polaroid-Kamera, ich kann jetzt digitale Fotos den Polaroid-Look geben: Danke an http://poladroid.net/! Apropos Fotos: Dank http://twitpic.com kann ich dort Fotos ablegen, die meine Twitter-Follower anschauen und kommentieren können. Zum Beispiel: http://twitpic.com/30hlg6. Apropos ablegen: Lange Jahre hatte ich Schwierigkeiten, die ganzen Seiten, die ich im Internet lesen wollte, zu speichern, über Lesezeichen und so, was echt nicht wirklich funktioniert, selbst wenn man es mal nicht vergisst, da nachzuschauen. Jetzt mit http://www.instapaper.com funktioniert das bequem und einfach. Doch, ich kann noch mehr, liebe Follower: Endlich kann ich diese ewig langen URLs kürzen, und das geht über http://bit.ly/. Sehr schön sehr schön! Zum Beispiel kommt man auf diesen Post, der die URL http://schmerzwach.blogspot.com/2010/10/technik-sein-oder-haben.html hat, mit der kurzen URL hin: http://bit.ly/96HFz2. Und was ich auch noch kann: einen Blätterkatalog herstellen, ja, die zwei Posts vor diesem hier kann man auch als schönen Fließtext mit Umschlagen lesen. Und zwar mit diesem Link: http://www.youblisher.com/p/63575-Uber-Universen/. Einfach draufdrücken, yeah!So, was habe ich noch alles gelernt? Mh. Dass man andere Blogs lesen muss, dort Kommentare hinterlassen, um seine Bekanntheit zu vergrößern, weiß doch jede/r, ist also kein großer Trick, genauso wenig die Bekanntheit des Blogs über Facebook und Twitter zu erhöhen, deswegen twittere ich hauptsächlich. ;-) Aber kennt ihr schon www.epidu.de? Dort kann man Manuskripte einstellen lassen, die dann beurteilt werden, um hinterher evtl. verlegt zu werden. Die Leser/innen können mitentscheiden. Wenn ihr Tipps habt, her damit, ich muss jeden Tag etwas Neues lernen. :-)

1 Kommentar:

  1. Das mit dem Epidu ist ein guter Tipp, werde ich mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen