Mittwoch, 18. September 2013

schmerzwach isst: Becky kocht


Ein wunderbarer Abend. Einer, der vielleicht in dieser Besetzung nicht mehr so stattfinden wird. Mit Becky. Die eine american comedian ist, mit italian Wurzeln und jewish and so funny. :-) Und die eine Schriftsteller-Kollegin ist. Obwohl sie sich mal überlegen sollte, ob sie nicht Köchin werden sollte. Kabarett-Köchin. Das würde laufen. Ein wunderbarer Abend in wunderschönem Ambiente bei meiner liebenswerten BFF, mit Freundinnen, mit J., die endlich aus Kalifornien zurückgekehrt ist, mit der wunderbaren L., mit allen anderen, mit viel Englisch - und mit dem leicht verspäteten Lieblingsvegetarier. 
Und mit Fotos. Fotos. Fotos. Like: Making a Picture of a Hipster taking a Picture of Food. Oder von allen Anwesenden beim Essen. Fotos. Vom Essen, von der Tafel, vom Ambiente, von den Kochutensilien, vom Zubereiten der Mahlzeit, von allem einfach. Versuche. Experimente. Viel Wein. Gute Stimmung. Gelockert. Essen, um zu genießen. Trinken, um zu genießen. Reden, um zu genießen. Come and join us. Genieß´die Zeit mit Freunden, mit denen du über alles reden kannst, mit denen du Schabernack treiben kannst ... Foodblog kann Spaß machen - ja, ist echt cooler, wenn die anderen kochen. Aber. Ich habe noch Lust ein Video zu drehen, wie ich koche. Mit viel Wein. My Drunk Kitchen. :-) Yeah! Aber zum Genießen war das Mahl mit Becky allemal besser. And the sausage: so spicy and so lecker! :-)
















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen