Sonntag, 22. September 2013

1. Diary Slam in Karlsruhe

Copyright Jutta Käthler 2013 - Das Publikum klatscht begeistert
Selten war ich vor einer Veranstaltung so aufgeregt! Weil es meine erste Moderation in der alten Heimat Karlsruhe war? Weil die Erfinderin des Diary Slam Nadine Wedel (die andere Hälfte Ella Carina Werner war leider nicht dabei) anwesend war und mitgeslammt hat? Weil das sympathische Bücherbüffet Karlsruhe das alles veranstaltet hat? Weil der SWR alles aufgenommen hat? Ich weiß es nicht. Aber das "Traumpärchen" hat mich etwas beruhigt (unter anderem mit bunten Cocktails ;-)) und die liebe Natsche auch - den sie hat ganz todesmutig aus ihren Tagebüchern gelesen. 
Überhaupt: die Karlsruher haben die Frankfurter sogar getoppt! In allem! (Liebe Frankfurter, ihr wisst nun, was das für den 3. Diary Slam bedeutet!). 120 Gäste in dieser wunderschönen Location: das Kurbel Kino. Das ist so cool, mit den roten Kinosesseln, dem ganzen Samt, der cineastischen Atmosphäre ... Nur war es sehr heiß, vor allem für mich (tja, der Spot auf mich gerichtet). Mit dem tollen Publikum: Novum war hier, dass man mit dem Pfeifen "bewertete", wie gut einem der Vortrag gefallen hat. Mit den vielen todesmutigen Freiwilligen: Nicht nur denjenigen, die sich teilweise spontan zum Lesen ihrer Tagebücher gemeldet haben. Sondern auch die tapfere Sarah, die spontan Textstellen aus dem Diary Slam Buch las, und die wunderbare Jury und Assistenz: Sabine und der sechzehnjährige Lasse (hebe ich heraus, weil er einer der wenigen war, die unter 25 war, umso schöner, dass er sich beteiligt hat). 
Die Veranstaltung ging sehr lange. Drei wackere Stunden. Und warum? Weil die Diary Slammer alle so toll gelesen haben, dass sie keiner unterbrechen wollte (das hätten die Zuschauer/innen ja gedurft: sie wurden von mir, dem Moderatoren, dazu aufgefordert zu pfeifen, wenn es ihnen langweilig wird). Sechs Vortragende ist schon stark, eine davon las auf Englisch. Auch hier war das Karlsruher Publikum aufgeschlossen, fair und gut gelaunt. Sie gingen ebenso mit bei der A-capella-Band "Nebensache", die ihren Premieren-Auftritt feierte. Viele Premieren. Viel Raum für Legenden. Und ein neuer Name für mich: Speedy Gonzalez Plastargias. Weil die Kamera mich moderierenden Wirbelwind ja nie einfangen kann. Außer ich höre gerade gespannt zu. :-)
Noch ein Wort zur wunderbaren Organisation: so nett das Bücherbüffet Karlsruhe, und immer mit Fingerfood - die Tüten sieht man hier im Bild darunter. Bitte mehr Diary Slam und andere tolle Veranstaltungen in Karlsruhe! :-)
https://www.facebook.com/buecherbueffet
https://www.facebook.com/diaryslam
http://buecherbueffetblog.de/


Copyright Jutta Käthler 2013 - Fingerfood in "Tütchen"
Copyright Jutta Käthler 2013 - Natascha (2.) und Susann (1.) nach dem Finale
Copyright Jutta Käthler 2013 - oben Sabine und Lasse, unten in der Mitte Angela, Susann II und Christine)
Natascha mit dem Fernsehen
Copyright Jutta Käthler 2013 - Speedy Gonzalez Plastargias hört mal gechillt zu
Copyright Jutta Käthler 2013 
Bildunterschrift hinzufügen - Nadine liest ...
Copyright Jutta Käthler 2013 - Nataschas erstes Mal, mutig und witzig
Copyright Jutta Käthler 2013 - das Pfeifen war seeeeeeehr laut! :-) 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen