Freitag, 13. September 2013

IAA 2013 oder: was mache ich hier eigentlich?


IAA 2013 - Internationale Automobil Ausstellung. Erneut mit mir ... Wie die letzten zwei Messen auch schon ... Ohne so richtig zu wissen, was ich mir da anschauen sollte. Die Menschen da: check. So viele junge Menschen, so viele junge Menschen, die da arbeiten. Hostessen. Auch männliche. Aber die weiblichen haben deutlich weniger an. Muss man schon mal sagen. Die Herren in Anzügchen. Auch sexy. Das darf doch ... Die Menschen da: check. Ja, viele Besucher_innen verschiedenen Alters, die sich für Autos interessieren. Warum eigentlich? Nein, nein, nicht missverstehen: Nur weil ich keinen Führerschein und keine Ahnung von Autos habe, heißt das nicht, dass ich nichts für die Ästhetik übrig habe. Nein, ich mag Style. Ich mag schöne Stände, ich mag schöne Autos. Wobei ich wohl einen eher kindlichen Geschmack habe - Flitzer und Cabrios und so kleine Autos :-)) Mein Chauffeur war dementsprechend sehr jung, total niedlich und wie gesagt: hat den gleichen Geschmack wie ich. 
Was habe ich von der IAA mitgenommen? Keine Stifte und sonstige Werbegeschenke. Ich merke immer wieder, dass ich kein Messie bin, kein Sammler von so Schnickschnack. Das sollen andere. Ich habe keine Lust, meine Wohnung mit sowas vollzumüllen. Wenn es was zum Essen und Trinken gibt, nehme ich es gerne. :-)
Also, was interessiert die Leute? Asiatisch aussehende Menschen fotografierten alles: die Stoffe, die Nähte, die whatever, alles, alles, alles. Zum Kopieren? ;-) Die Leute interessiert z.B. auch, wie groß ein Kofferraum ist. Warum? Gibt viele Gründe. In diesem Fall, weil ein besonderer Rollstuhl hineinpassen muss. Thema Inklusion. Thema: Ich habe da jemanden getroffen, der sich meiner angenommen hat und mit mir durch die Hallen lief und Aufträge hatte. Damit ich doch etwas mitnehmen kann von dieser IAA. Ein junger Mann, den ich das erste Mal gesehen habe, als er genauso jung wie mein Chauffeur war. Beim Tennis spielen. In der alten Heimat ... :-)
Ansonsten viele Spielereien, vor allem für ein männliches Zielpublikum, denke ich. Männerträume. Warum eigentlich? Und setzen sich überall rein, lassen Bilder von sich machen. Ich ja auch. Gehört dazu. :-) 
Mache ich hier Werbung? Siehe Bilder, meine ich? Vielleicht. Als Hinweis: das sind alle Bilder, die ich gemacht habe. Und weiter kam ich in den paar Stunden auch nicht. Welche Marken da drauf sind? Nun, sieht man. Interessiert mich, welche Marken es waren? Nö. Weiß ich um irgendwelche Vorteile? Außer wenn es um Kofferraumvolumen angeht? Nö. Habe ich mich informiert? Eigentlich ja. Ich weiß jetzt um den Unterschied zwischen Elektro-Autos und Hybriden. Alles andere habe ich, glaube ich, vergessen. :-) 
Warum war ich auf der IAA? Hm, ich glaube, wie immer, aus Recherchezwecken. Um Menschen zu beobachten, Atmosphäre zu schnuppern, inspiriert zu werden ...



























Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen