Samstag, 31. August 2013

schmerzwach reist: Potsdam, Griechenland


In Potsdam war ich tatsächlich noch nie - trotz so vieler Besuche in Berlin. In oder am Wannsee, ja, da war ich schon mal - ein herrlicher Nachmittag damals. Mit einem spannenden jungen Mann. Aber das ist eine andere Geschichte. Ich hatte einen Termin in Berlin Schöneberg, ebenfalls mit einem spannenden Mann, etwas weniger jung allerdings, und geschäftlich - und dann setzte ich mich einfach in die Bahn, stieg am Zoo um und fuhr direkt nach Potsdam weiter, keine 20 Minuten ging das. Und dann war ich im griechischen Potsdam. Nein, echt. Irgendwie musste ich bei diesen vielen Statuen, bei dieser Architektur-Kunst immer an das antike Griechenland denken. Keine Ahnung. War so ein Gefühl. Und plötzlich schien die Sonne so grell, die Menschen waren so gut gelaunt, alle wie im Urlaub, ich auch. Und ich fühlte mich wohl. Ich lief wieder. Wie immer. Wieder so weit. Dieser Schlosspark von Sanssouci ist ja riiiiiiiiesengroß und wuuuuuuunderschön. Oh Mann, dieses Projekt "schmerzwach reist" hat mich so bereichert. Hat mir so viele neue Eindrücke vermittelt, ich habe so viel Neues erfahren, gesehen, gespürt, gefühlt. Ich bin froh darum, dass alles so gemacht zu haben...



















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen