Samstag, 8. Juni 2013

Jugendbuchpreis Goldene Leslie 2013 - die Nominierten

Auch dieses Jahr hat es sich die Vorjury der Goldenen Leslie, die aus sechs Erwachsenen besteht (einer davon bin ich!), wahrlich nicht einfach gemacht. Als wir uns am 25.5.13 im Mainzer Literaturbüro trafen, dachte ich vorher, dass es diese Runde doch weitaus einfacher sein sollte, vier Bücher für unsere Jugendlichen-Jury auszusuchen. Wir konnten uns nicht recht einigen auf das vierte Buch und ein Werk der nun Nominierten wurde erst am 25.5. erneut in die Runde geworfen, obgleich es schon aussortiert worden war zu Anfang des Wettbewerbs. Doch was ist eigentlich die Goldene Leslie? 

Der Jugendbuchpreis „Goldene Leslie“ wird verliehen vom Rheinland-Pfälzischen Ministerium für Bildung, und zwar  an:
ein belletristisches Jugendbuch (für das Alter ab 12), eines/einer lebenden deutschsprachigen Autors/Autorin, das im Jahr 2012 zum ersten Mal veröffentlicht wurde.
Ausgeschlossen sind Erzählungs- und Lyrikbände, Theaterstücke, Anthologien, Sachbücher, Reihentitel sowie Bücher, die im Eigenverlag erschienen sind.
Der Preis ist mit 2.000 Euro dotiert und wird im November 2013 in Mainz verliehen.
Der Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Leseförderung. Wir möchten Titel nominieren, die Jugendlichen Spaß machen, ihnen die Freude am Lesen vermitteln. Der pädagogische Aspekt tritt ein bisschen in den Hintergrund, wird aber natürlich immer mitgedacht. Dieses Jahr haben wir letztendlich vier ganz unterschiedliche Jugendbücher ausgesucht, die uns allen großen Spaß gemacht haben.
Mehr Infos hier: http://www.leselust-rlp.de/goldene-leslie.php





Der 16-jährige Ben sitzt in dem verschlafenen Nest Wingroden fest, wo es nicht viel mehr gibt als eine Tankstelle, den Baggersee und die schöne Friseuse Anna. Als der Visionär Maslow Nachrichten von einem UFO verbreitet, um den Ort in eine Pilgerstätte zu verwandeln, taucht Lena mit ihrer Kamera auf. Maslows Plan scheint zu funktionieren. Doch dann treibt das UFO in den Nachbarort ab, Polizei und Presse kommen wegen eines Mordverdachts, Lena ist gar keine Journalistin - und Ben ist verliebt. In seinem ersten Jugendbuch beschwört Rolf Lappert irgendwo in der Pampa eine Schicksalsgemeinschaft aus schrägen Figuren. Mitten darin: der Held Ben, der die Probleme meistern muss, die das Erwachsenwerden und die erste Liebe mit sich bringen.
http://www.amazon.de/Pampa-Blues-Rolf-Lappert/dp/3446238956




"Max atmete ruhig und gleichmäßig, nur manchmal schnarchte er leise. Julia hatte sich zusammengerollt, aber nicht so, als hätte sie Angst, eher, als hätte sie nichts mehr zu befürchten, weil draußen jemand Wache hält. Und auf einmal kam mir der Gedanke, dass man Menschen beschützen kann. Ich drehte mich um und schlich zur Tür. Ich hörte den Gesang der Amseln und ein Autohupen in der Ferne, und ich hörte mein schlagendes Herz. Ich schloss die Tür. Drehte den Schlüssel zweimal herum. Und dann rannte ich." Irgendetwas ist seltsam an Julia und Max, das findet Mascha von der ersten Sekunde an. Und dann sieht sie, dass Julia überall blaue Flecke hat, richtig große. Als Mascha schließlich eines Tages auf der Suche nach den beiden vom Garten aus einen Blick in ihr Haus erhascht, ist ihr klar: Sie muss ihnen irgendwie helfen. Aber wie, wenn keiner der Erwachsenen ihr zuhören will? Mascha hat eine verhängnisvolle Idee - aber manchmal ist es besser, etwas Falsches zu tun, als gar nichts.
http://www.amazon.de/Elefanten-sieht-nicht-Susan-Kreller/dp/3551582467/




Edvard ist 15, und eines seiner größten Probleme ist: er ist definitiv noch zu wenig Mann und hat viel zu viel Freiräume. Wie soll er bitte bei so toleranten Eltern pubertäre Proteste äußern? Nichts kriegt er wirklich auf die Reihe. Stattdessen Missverständnisse und Nervenzusammenbrüche. Alles ist einfach nur noch peinlich. Edvard schreibt alles über sein Leben und seine Gedanken in einem privaten Blog im Internet nieder, auch seine heimlichen Leidenschaften und Lieben: Astrophysiker will er werden, und es gibt Constanze... Dann die Hammerkatastrophe: Edvards Blog wird aus Versehen öffentlich - nun kann jeder lesen, was in seinem Leben alles passiert und noch viel mehr...
http://www.amazon.de/dp/3833900539





Sie ist beliebt, privilegiert und talentiert. Sie ist Teil eines Systems, das sie schützt und versorgt. Und sie hat eine glänzende Zukunft vor sich - Rias Leben könnte nicht besser sein.
Doch dann wendet sich das Blatt: Mit einem Mal sieht sich Ria einer ihr feindlich gesinnten Welt gegenüber und muss ums Überleben kämpfen. Es beginnt ein Versteckspiel und eine atemlose Flucht durch eine karge, verwaiste Landschaft.
Verzweifelt sucht Ria nach einer Erklärung, warum ihre Existenz plötzlich in Trümmern liegt. Doch sie kann niemandem mehr vertrauen, sie ist ganz auf sich allein gestellt.
"Die Verratenen" ist der erste Band einer Trilogie.
http://www.amazon.de/Die-Verratenen-Ursula-Poznanski/dp/3785575467/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen