Mittwoch, 19. Juni 2013

Blogger kriegen Liebe geschenkt

Hier könnt ihr Rezensionsexemplare erhalten:
Die ersten sieben Blogger_innen, die eine Email mit Betreff "Ja, ich will!" an jannis.plastargias@gmail.com schicken, erhalten ein freies Rezensionsexemplar. Diese wunderbare Anthologie mit Liebesgeschichten ist in einem kleinen Verlag erschienen, mehr können wir nicht raushauen. :-)
Warum das Buch so interessant ist?
Lest unten, worum es geht. Mehr Infos zum Buch findet ihr auf der Verlagsseite und natürlich HIER.

Es ist mir ein wichtiges Buch, nicht, weil ich das erste Mal eines herausgebe, mit vielen anderen talentierten Autor_innen zusammen gearbeitet habe - sondern weil ich ein gesellschaftlich wichtiges Thema auf meine Weise bearbeiten durfte. Queere Liebe. Queer im Sinne von normabweichend, offen für alle, anders und trotzdem gleich...

Kennst du das? 
Es ist Liebe auf den ersten Blick. Es ist aussichtslos, sagt die Vernunft. Es wird mit Schmerz enden, meint die Angst. Es ist mein Recht, ruft eine Stimme durch die Brust und das Pochen erschüttert Körper und Geist. So geht es auch Olga, die eine schwere Entscheidung treffen muss, Petros, der die Kunst der Liebe erlernt, Morgán, der sich eines Tages verschläft, Carl, dessen bester Sex sein letzter sein wird oder Lennart, der bei seinen poetischen Freunden Rat sucht. Menschen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten und die doch eines gemeinsam haben: die Liebe - geträumte, gefühlte, gelebte, gekaufte - die wahre Liebe, so wie sie ist, für jeden anders, für alle ein Grundbedürfnis des Seins.Jannis Plastargias stellt in dieser Anthologie ausgesuchte Geschichten von neuen und besonderen Autoren vor und startet beim Größenwahn Verlag damit die "Queer-Reihe". In deren Mittelpunkt stehen Schicksale, Erzählungen und Gefühle von Frauen, Männern, Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transen oder Personenkreise - deren Charakterisierungen als Emanzipations- und Schimpfwörter - in unserer Gesellschaft zu finden sind.Ein Hoch auf die Liebe, die kein Geschlecht kennt, alles glaubt, alles erträgt, über allem und allen steht und ohne Wunden, Narben oder Kratzer nicht als echtes Gefühl gelten kann. 16 Herzschläge pochen in diesem Buch. 
Kannst du sie fühlen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen