Dienstag, 17. April 2012

Lies! im Glück!


Es war der zweite Autoren-Abend im Glücksladen - und es war gut! Vor der Veranstaltung hatte ich keine Vorstellung darüber, wie der Abend verlaufen würde - trotzdem wurde ich überrascht. 


Na, wo ist der Autor denn? Da ich kurzfristig die Moderation an mich gerissen habe... musste ich ja etwas zu George und seiner Lyrik erzählen. Er hatte mir die Originaltexte eingescannt - nur habe ich es nicht so ganz verstanden, wie was gemeint wurde... aber dazu unten mehr. :-)



Ein bisschen Spaß muss sein, auch bei einer Lesung, gell. Hier mit Hilke, die für den romantischen Teil des Autoren-Abends sorgte, mit Lieb mich! Aber sie begann mit einem sehr lustigen und für sie eher ungewöhnlichen Text über Elefanten... 



In der Mitte die Organisatorin Kristina, links Rene, eine der guten Seelen des Glücksladens und rechts neben ihr Levend, der mit mir den JuLiP organisiert. 



Auch die Gäste am Freitag waren künstlerisch wertvoll unterwegs, hier Madou, die schön Gitarre spielte und dazu sang.



Autor_innen leben von ihren Zuhörer_innen, also bei Lesungen, und das Schöne bei dieser Lesung war, dass sie nicht nur mitgegangen sind, sondern sich eingemischt haben, von sich gegeben haben - diese Lesung LEBTE! Das war wirklich wundervoll, die Atmosphäre bezaubernd... Inspirierend!



Das ist der Glücks-Bus, George und Kristina hatten die Idee, damit zu touren - eine Lese-Bus-Reise also, coole Idee, finde ich. 



Vielleicht touren George und ich mit Caro, die hier versuchte, mit uns gemeinsam die schwierigen, aber doch genialen Gedichte von ihm zu rezitieren - nicht ganz einfach... Doch, um das zu verstehen, muss man dabei gewesen sein. :-))) 


Plattenbaugefühle gibt es nun auch im Glücksladen zu kaufen... Sieht schön aus, meine ich. :-)


Für Essen hatte Kristina auch gesorgt, hinter diesem Guck-Loch. :-) Lecker wars! Und total schön... Aber vor allem: spaßig! Siehe unten! :-)))


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen