Sonntag, 23. Oktober 2011

NaNoWriMo: Was ist das? Und wann?

Schmerzwach ist immer auf der Suche nach dem neuen Kick, mehr als nur einen Augenblick, und so. ;-) Ja, vor allem literarische Kicks suche ich. Zurzeit bin ich ja vor allem mit dem Promoten meines ersten Jugendromans beschäftigt, so dass ich mich gerade noch nicht einmal um mein nächstes Projekt Jugendroman kümmern kann (dazu zu einem späteren Zeitpunkt mehr), nein, nein, alles ganz stressig - und trotzdem möchte ich mir und euch, uns allen, ein Mammut-Projekt im November zumuten. Den NaNoWriMo! Was das ist? Der NaNoWriMo oder National Writing Month ist ein Schreibwettbewerb der ganz besonderen Art. Ziel ist es, innerhalb von 30 Tagen einen Roman mit mindestens 50.000 Wörtern zu verfassen. Inzwischen ist das Projekt, das 1999 von Chris Baty begründet wurde, ein internationaler Wettbewerb, in dem es vor allem um Spaß geht. Und ja: Der November ist NaNoWri-Monat, und wir alle werden also dabei sein. Im Schmerzwach-Blog. Yeah! Ich bin echt gespannt, ob ich die 50.000 Wörter zusammen kriege. Noch habe ich weder Figuren noch einen Plot. Ich bin jederzeit für Ideen von euch offen! Ihr könnt auch den Roman beeinflussen, während ich ihn schreibe. Alles sicherlich total spannend!!! 

Geschichte des NaNoWriMo: 1999 fand der erste NaNoWriMo mit 21 Teilnehmern aus der San Francisco Bay Area statt. Seit 2000 wird der Wettbewerb über die Website www.nanowrimo.org ausgeführt und ist um mehrere zehntausend Teilnehmer aus der ganzen Welt angewachsen. Natürlich ist es beinah unmöglich einen perfekten Roman innerhalb von 30 Tagen zu schreiben, aber darum geht es laut dem Erfinder Chris Baty auch nicht. Vielmehr geht es darum, durch die engen zeitlichen Rahmenbedingungen Hemmungen abzubauen und einen ersten Romanentwurf zu erstellen. Denn viele Menschen scheitern bereits zu Beginn an ihrer Perfektion, wenn sie das erste Mal einen Roman schreiben wollen.

Regeln des NaNoWriMo: Geschrieben wird ab dem 1. November um 00:00:01. Jeder darf und soll jedoch vor dem ersten November das Projekt planen. Der fertige Roman muss zur Verifizierung bis zum 30. November, 24 Uhr über die Website eingesandt werden. Gezählt werden ausschließlich die Wörter, nicht der Inhalt. Es gibt keine Themenvorgabe. Drehbücher und Comics sind nicht erlaubt. Mittlerweile haben sich in allen Ländern Autorenforen gebildet, in denen sich die Schreiber während des NaNoWriMo austauschen können. Am Ende bekommt man ein Zertifikat im pdf-Format, dass man es geschafft hat innerhalb eines Monats einen Roman zu schreiben. Der NaNoWriMo ist somit kein Wettbewerb im klassischen Sinne, da er den Machern mehr Inspiration und den Austausch unter den Autoren geht.
Quelle (vom kursiv Geschriebenen): http://www.kult-literaten.de/nanowrimo

1 Kommentar:

  1. Jannis!

    Oh Mann... Gedankenübertragung: gestern unter deiner Blogparade als Kommentar vorgeschrieben und noch nicht abgeschickt, lese ich heute über dein Vorhaben, dieses Jahr wieder beim NaNoWriMo mitzumachen!

    Grandios!
    Dann kriegst du auch einen Pep-Talk von mir ;)

    Und vielleicht hast du ja auch Lust, bei einem Nebenprojekt mitzumachen und es zu promoten:

    http://michaelluedeke.com/wachsen-und-grenzen-sprengen-beim-national-novel-writing-month/

    Liebe Grüße,
    Micha

    AntwortenLöschen