Samstag, 18. September 2010

Battles

Bei meinem Bildungsurlaub Spanisch mit Schwerpunkt Lateinamerika musste ich so den einen oder anderen Film anschauen, der mich nicht erfreute. Sterbenslangweilig ist der richtige Ausdruck. Doch an einem Nachmittag wachte ich auf und war gleich hin und weg. Was sah ich da:

Den La Danza de la Tijeras - Scherentanz.
Auf Youtube zu sehen z. B. in dem faszinierenden Video: http://www.youtube.com/watch?v=cYQsc1T9vcw (FIESTA EN PUQUIO DANZA DE LAS TIJERAS ALACRAN VS CUCHICHA).

Ja, sie tanzen tatsächlich ein Battle. Mehr Informationen dazu hier: http://reisetravel.eu/lifestyle/sound-tv-kultur/traditionsreiche-akrobatik-die-scherentaenzer-aus-dem-hochland/:

Begleitet von Harfen- und Geigenmusik vollführen die Scherentänzer, die so genannten dansak oder danzaq, ihre akrobatischen Darbietungen, während die Scheren in ihren Händen unentwegt klirren und der Aufführung somit einen unverwechselbaren Klang verleihen. Im Takt der Musik zeigen sie gymnastische Sprünge und außergewöhnliche körperliche Fähigkeiten, die in der Tat zu der Annahme verleiten, die Tänzer seien von einer übernatürlichen Macht gesteuert. Abwechselnd zeigen sie in ihren bunten Trachten ihr Können und versuchen sich dabei in einer Art Duell oder Wettkampf, dem Atipanakuy, gegenseitig zu übertreffen und als lebende Beispiele für Körperbeherrschung ihre Geschicklichkeit unter Beweis zu stellen. ...
Die Scherentänzer kommen auf den Hauptplätzen in den Dörfern zusammen und tanzen. Als die andinen Gottheiten wieder zum Leben erwachten und sich vereinten, um den Gott der Christen zu bekämpfen, wurden sie ihrer Ansicht nach in Männern wiedergeboren, welche in tief greifender Ekstase tanzten und übernatürliche Kräfte erhielten. Dies erlaubte ihnen, großartige übermenschliche Leistungen zu vollbringen und dem Schmerz zu widerstehen. Die Indigenen glauben daran, dass die Tänzer bei ihren Darbietungen dazu in der Lage sind, mit den alten Berggöttern, den Apus Wamani, zu kommunizieren, mit denen sie einen Pakt haben und die sie als Gegenleistung für ihr Leben begleiten und beschützen. ...

Mich erinnern diese Battles an die nicht minder faszinierenden Battles der Breakdancer. Hier als Beispiel die TNT Crew: http://www.youtube.com/watch?v=5fHrq78fDIo.

Mehr Informationen hierzu: http://de.wikipedia.org/wiki/Breakdance:
Bei sogenannten Breakdance-Battles treten einzelne Tänzer oder ganze Teams gegeneinander an, um ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. In abwechselnder Reihenfolge gilt es, den gegenüberstehenden Kontrahenten durch die eigene Darbietung zu übertrumpfen. Es gibt Verhaltensregeln während des Wettbewerbs. So führt z. B. das absichtliche Berühren des Gegners in den meisten Fällen zur Disqualifikation des Tänzers. Bei organisierten Wettkämpfen entscheidet eine Wertungsgericht über den Sieger, welches zumeist selbst aus ehemaligen Tänzern besteht. International und national ausgetragene Wettkämpfe erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, vor allem das weltweite BOTY. Oft werden in Kombinationen mit anderen Elementen des Hip-Hop, wie z. B. Rap oder Graffiti, Outdoor-Events organisiert, die große Zuschauermengen anziehen.

Und hier noch einmal ein Solo von Albi Gika, einem Mitglied der TNT-Crew, dem ich stundenlang zuschauen könnte. Und auch schon im Mousonturm bei einem Tanztheater in der Realität durfte:
http://www.youtube.com/watch?v=ky8QGEKFKrY

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen