Freitag, 4. Juni 2010

Mal wieder im Zug...

Ja nun, ich sitze wieder im Zug, es ist immer so ein bisschen wie eine Odyssee, wenn man so lange fährt, vor allem vom Süden in den Norden, von Frankfurt nach Hamburg. Gespräche, die man mit Fremden führt, interessant hier die Konstellation, dass mein Nebensitzer und ich uns Wortgefechte mit den Frauen uns gegenüber geführt haben, eine davon meine Kollegin, über dieses Mann-Frau-Ding. Achja, darüber werden wir noch in zwanzig Jahren diskutieren und werden keinen Schritt weiter sein. Ich bin ja dagegen! Diese dämlichen Klischees und so. Völlig unnütz! Bin doch nicht Mario Barth! Außerdem machen wir nebenher Home Office, schicken Emails nach ganz Deutschland, facebooken, twittern, telefonieren mit Kolleginnen und Kollegen, alles ganz spannend. Globalisierung? Ach ja, ach ja. Ihr wisst ja, wie es ist. Und was mache ich in Hamburg? Arbeiten. Auch schön... Hier im Abteil hören wir sämtliche Dialekte Deutschlands, alle Bevölkerungsschichten sieht man hier. Fußball-Mannschaften unterwegs, Hartzv IV-Empfänger, eine Frauengruppe auf Wanderschaft, Senioren, Kinder, Geschäftsfrauen, Touris... Alles ganz spannend. Und alles hautnah. Und diesmal ohne Verspätung... obwohl man das ja bei mir vermutlich erwartet (siehe Eintrag im Mai). Die Sonne scheint - in Frankfurt. 25 Grad. Und in Hamburg? Scheiß drauf. Da wird es auch schön sein, hoffentlich. :-)

Kommentare:

  1. Mein lieber Herr Gesangsverein, bei soviel wuenschenswertem Frohmut und Glueck bleibt schon seit langer Zeit die am Anfang so doch wunderschoene Selbstidentifikation mit dem Schreiberling aus. was ist los mit dem endlosen und sympathischen Pech, mit der Sehnsucht, dem Verlangen, dieses oft leidende nachdenkliche, dieses schwarz vs. weiss. von Himmel zur Hoelle oder umgekehrt.
    Stadtdessen gibt es jetzt stetige Parolen an den "schoensten Mann der Welt" und tatsaechlich keine Verspaetungen mehr bei der bahn??;) *g

    vl tut uns allen eine kleine pause im sinne von Positivem tanken gut;)

    freu mich auf kommende Eintraege, bin ja ein Belastbarer.

    gruesse

    AntwortenLöschen
  2. hahaha...
    danke für den liebenswerten eintrag! :-)
    gell, ich müsste meinen blog langsam mal umbenennen. oder? manchmal nervt mich das selbst an, dass dieser blog so aus dem ruder läuft, ich bin fast in gefahr, gelangweilt von meinem glücklichen leben zu sein. aber der schönste mann der welt rettet mich ja beharrlich davor!
    aber ich lasse mir etwas einfallen.
    heute kommt aber erst einmal ein weiterer positiver beitrag :-))))
    liebe grüße

    AntwortenLöschen