Donnerstag, 16. Januar 2014

schmerzwach reist: Teneriffa - 4 -


Kalt. Ein Luxusproblem. Ich meine, ich war am Meer ... Scheiß drauf, dass es bewölkt ist, Scheiß drauf, dass maximal 18 Grad Außentemperatur waren - das Meer war an diesem künstlichen Sandstrand so ruhig, so schön. Ich MUSSTE ins Wasser springen. So wie in München damals, in die Isar, so wie an der Mosel (wobei es da warm war). Seit meinen Anfängen im Reiseblog kennt ihr ja mein Projekt, ÜBERALL schwimmen zu gehen. :-)
Dabei war ich früher ja überhaupt keine Wasserratte, habe das Schwimmen sehr spät gelernt. Und Warmduscher bin ich eigentlich auch noch ... Schwimmen ist auch nicht gerade meine Stärke ... :-)
Ich sprang auch in die großen Wellen - deswegen hatte ich auf Teneriffa den Spitznamen "Waveman" - nur davon gibt es leider keine Fotos. Die Menschen, die mit mir da waren, hatten es satt, all meine Schwimmversuche zu dokumentieren ;-)














Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen