Samstag, 7. Januar 2012

The Voice of Germany

This is the Voice ... of Germanyyyyyyy. Ist doch klar, ich schaue mir das doch auch an. Als Event. Besser als Tatort schauen. Denn bei The Voice kann man zwischendrin mal reden, kritisieren, mitfiebern. Kritisieren: Da die Juror_innen wohl a) einen Nichtangriffspakt geschlossen haben und b) der Meinung sind, dass sie ihre Sänger_innen hätscheln und tätscheln müssen, da sie ja alle schon sehr gut sind und weil sie sich ja auch von DSDS abheben wollen - da müssen das andere übernehmen. Die schrecklichen FÜNF, die mit viel Pizza, Chips, Schokobons und Sekt vollgestopft gemütlich vor dem kleinen Fernseher fläzten und ihr Urteil abgaben. Über die teilweise schrecklichen Outfits in der zweiten Live-Show (Was war das los? In der ersten Live-Show waren aber alle so cool gestyled), über die Titelauswahl (Sharron: Duran Duran??? Michael: Creep von Radiohead??? usw.). Wir verteilten Sympathien (Sharron Levy MUSS weiterkommen, Kim Sanders und Jasmin Graf sowieso - und bei Michael Schulte war ich der einzige, der sich ihn weiter wünschte ;-) - der hatte das beste Outfit übrigens). Ich war ja schon schwer gebeutelt von der ersten Live-Show: Ich war ja für Rüdiger! Bähhhh, jetzt ist der schon raus. Warum? Das darf nicht sein! Jetzt drücke ich eben Kim und Jasmin die Daumen...


You are The Voice of Germanyyyyyyyyy! 
Jasmin Graf ist einfach eine coole Maschine! Es gibt so viele gute Sänger und Performer bei The Voice, wirklich, aber meiner Meinung nach hat sie den meisten "Sex-Appeal" von allen, sie ist diejenige, die es am meisten verdient. Sie ist diejenige, die für The Voice steht. Die das Haus rockt, die souverän ist, die der Underdog ist und trotzdem auf der Bühne immer voll aufdreht. Sie hat nicht die Erfahrung von Kim Sanders oder Percival, zeigt aber genauso viel Präsenz und Sicherheit. Ich spreche mich für Jasmin Graf aus. Nicht weil sie die beste von allen ist, sondern weil es für sie ein Sprungbrett sein kann, wenn sie gewinnt. Eine Kim Sanders hatte bereits Erfolg und wird ihn wieder haben. Aber Jasmin Graf verdient den Titel und wird darauf aufbauen - und muss aufgebaut werden. Das Potenzial zu einem Star hat sie. Ich drücke dir die Daumen, Jasmin! :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen