Donnerstag, 21. März 2013

Leipziger Buchmesse 2013 - die zweite!


Nun, viel geschlafen haben wir nicht, Carolin Wasauchimmer und ich... Wir waren ja feiern (siehe: die erste!). :-) Und dann mal wieder in diese volle Tram (wobei wir sehr schlau waren und einfach vor dem Hauptbahnhof eingestiegen sind, damit hatten wir einen Sitzplatz - aber zu voll war es trotzdem). Die wahre Hölle kam aber am Eingang. Wir mussten um 10 Uhr pünktlich da sein... Ich wollte zur Autorenrunde kommen - da war ich so seeeeehr gespannt drauf. ich möchte aber auch gar nicht so viel selbst dazu erzählen. Ich meine, warum seinen Senf dazu geben, wenn andere schon so viel Kluges dazu gesagt haben, siehe hier: http://leanderwattig.de/index.php/2013/03/18/in-eigener-sache-das-war-die-1-leipziger-autorenrunde/



Nach einem wunderbaren Mittagessen mit coolen Kollegen (Christian Wußmann, der das Projekt "Authorbook", eine Plattform für Autoren und Dienstleister, vorantreibt; und mit Steffen Lars Popp, Autor - http://www.popp-art.com/ueber-steffen-lars/) versuchte ich dann zu meiner eigenen Lesung um 13.00 Uhr zu gelangen. Was gar nicht leicht war, vom CCL (Congresscentrum) in Halle 4 zum Literaturcafe zu kommen, zumal ich am Größenwahn Verlag Stand vorbei musste... Ich schaffte es gerade noch rechtzeitig. Und war seeeehr erstaunt, dass da mindestens 70 Leute bei meiner Lesung waren. Das war wundervoll. Und alle waren ganz gebannt und hörten belustigt zu. Sehr schön! :-)


Mit Hilke-Gesa Bußmann, Weltentaucherin
Es ging Schlag auf Schlag im Anschluss, Termine, kurze Gespräche, Empfänge. Ich durfte endlich meine Lieblingslektorin ever: Susi (Susanne Schmitz) in Live und in Farbe kennen lernen, nachdem wir vorher immer nur virtuell kommuniziert hatten. Und das war wirklich saucool! :-) Wir hatten uns mit meinem geschätzten Kollegen Peter Schmid-Meil getroffen, um uns wegen meiner Veröffentlichungen bei Tubuk Digital (siehe rechts in der Leiste) zu besprechen. Danach trafen wir uns wieder auf der Happy Hour bei der Autoren-Runde. Dort trank ich auch ein Weinchen mit der Weltentaucherin (siehe rechts in der Leiste), Kollegin und Freundin Hilke-Gesa Bußmann. :-)


Mit Susanne Schmitz, Grin Verlag (Tubuk digital)
Weil es keinen Alkohol mehr gab im CCL, musste ich mit ein paar geschätzten Kolleginnen weiterziehen, Tanja Steinlechner und Eva Bali begleiteten mich zum Campus Verlag, dort gab es einen kleinen, aber besonders feinen Sektempfang: Danke, Silvio Mohr-Schaaff! :-) Die Ösis vom Residenz Verlag und noch einige mehr halfen uns beim Konsum. Super war´s (eeeeehhhh!). 



Wir waren wohl um 20 Uhr abends so ziemlich die letzten, die aus den geweihten Buchmesse-Hallen heraus kamen. Doch die Reise und die Party war nicht zu Ende. Ich fuhr noch nach Berlin, zu Besten aller Besten, Sarita, und gemeinsam mit A. sind wir noch zu einer griechischen Schwulen-Party gegangen, die seeeeeehr strange war... Wer mehr erfahren möchte: Persönliche Nachrichten ;-)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen