Donnerstag, 13. September 2012

sprich! mit der Lesebühne des Glücks am 07/09/12


Es war der 5. Autoren-Abend im Glück ist jetzt! Glücksclub, diesmal im Rahmen der zweiten Frankfurter Sprachwoche, mit den Autor/innen Antonia von Trotha, Jan-Erik Grebe, Andreas Lehmann und Jannis Plastargias.



Wann ist ein Team ein gutes Team? Und wie sind wir zu einem Team geworden? Es benötigt ein gemeinsames Ziel. Unseres ist, unser Schreiben weiter zu entwickeln, unseren schriftstellerischen Weg zu gehen. Es benötigt Offenheit. Jeder von uns ist anders. Und doch respektieren wir uns so, wie wir sind. Schätzen uns und unsere Fähigkeiten, unterstützen uns, ohne den anderen verändern zu wollen. Es benötigt Respekt und eine hohe Kommunikationsfähigkeit. Und es muss sich ergänzen. Jeder spielt in seinem Team eine bestimmte Rolle, wir möchten uns keine Titel geben, aber jeder von uns hat Stärken und Schwächen - und in unserem Fall passen die wirklich sehr gut zusammen. Ein gutes Team eben. Auf dem Bild oben drüber liest übrigens Jan-Erik Grebe, der sich von einer ganz anderen Seite zeigte...


Der digitale Dandy ist auch ein Unterhalter, Langeweile muss vermieden werden, das merkt man auch bei Lesungen... Antonia von Trotha hört andächtig zu, vorher hatte sie einen Ausschnitt aus ihrem Roman gelesen, der von einem Mann handelt, dem vieles zustößt und der sehr ungenießbar sein kann...



Es gibt Menschen, die sehr viele Worte brauchen, um etwas auszudrücken, die einen Roman benötigen, wenn sie eine Geschichte erzählen - und es gibt Andreas Lehmann, der in einer Kurzgeschichte mehr erzählt als andere in einem Roman. 



Das Schöne an diesen Autoren-Abenden, bei dieser Lesebühne des Glücks, ist, dass immer eine sehr entspannte, lockere Atmosphäre herrscht, dass man ins Gespräch mit den Autor/innen kommt, dass die Leute neugierig, ja total gespannt auf sie sind, dass es zum Dialog kommt. Es war eine kleine, aber sehr feine Runde diesmal. Und wir freuen uns auf das nächste Happening: der 6. Autoren-Abend der Lesebühne des Glücks wird eine Fantasynacht während der Buchmesse-Zeit sein, drei Frauen werden Fantastisches lesen: Hilke-Gesa Bußmann, Chris P. Rolls und E.M. Jungmann...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen