Sonntag, 30. März 2014

Die Dichtungsfans Gala. Der Lyrik eine Treppe - WAHNSINN!


Damit bin ich ja immer konfrontiert: Nach einer Veranstaltung, die ich mit organisiert, die ich konzipiert und moderiert habe, hier etwas auf dem Blog schreiben zu wollen. Natürlich bin ich befangen, natürlich bin ich subjektiv, natürlich kann ich nicht beurteilen, wie die Veranstaltung war. Vor allem kann ich mich selbst ja nicht beurteilen. Was ich allerdings machen kann, ist wiederzugeben, dass die Dichtungsfans, die vorne saßen und lasen, sehr glücklich über diese Gala im Studio 294 waren. Ich kann sagen, dass unsere liebevollen und liebenswerten Gastgeber*innen Marina, Jannis K. und Nico sehr zufrieden waren, dass das Publikum offensichtlich viel Freude hatte (wie man auf den Bildern sieht). Ich kann auch sagen, dass es einige Interaktion gab, dass spontan Lieder gesungen wurden ("Maineid" von expensive toy):
http://www.regioactive.de/mp3/expensivetoy/maineid-LlgX98llyb.html - und DAS ohne vorher abzusprechen, ohne dass ich wusste, dass die Dame (Julia), die da unschuldig saß, singen kann und ein Lied zum Thema Frankfurt hat. Was ich auch beurteilen kann: die gute Stimmung, die herrschte, die Dankessagungen nach der Veranstaltung, die an die Dichter*innen, an die Gastgeber*innen und an mich gingen. Das Konzept, aus einem Lyrik-Abend eine Samstag-Abend-Quiz-Show zu machen, alles ein bisschen entspannter, unterhaltsamer, nicht so bierernst zu sehen, ging voll auf. Poetisiert euch! sagt der Verlag J. Frank, bei dem Dichtungsfan Martin Piekar veröffentlicht hat. Lest Gedichte! sage ich. Wir poetisieren uns mit viel Spaß! Und mit abwechslungsreichen Texten von Martin Piekar, Almut Aue, Gerda Jäger, Alexandru Bulucz, Sarah Schuster und natürlich Sophie von Maltzahn. Die Dichtungsfans sollten kein Geheimtipp bleiben!
Am 10.4. wird es die nächste Veranstaltung geben. "Undercover. Liebeslyrik. Ein Update" - so heißt die Veranstaltung im Blauen Haus - da werden wir diskutieren, interagieren, in Liebesromantik schwelgen. Macht mit! :-)













Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen