Mittwoch, 4. Dezember 2013

schmerzwach, muffi und die Weihnachtsmärkte - EINS


Für schmerzwach UND muffi wird das einfach ein Alptraum werden: der ultimative Weihnachtsmarkt-Test auf dem Blog. Mal schauen, wie viele Märkte wirklich getestet werden, schon der erste - Frankfurt - war HART am Limit. Wo kommen denn diese ganzen Menschen her? Und warum? Was wollen die da? Und wieso wird dieser Weihnachtsmarkt JEDES Jahr einfach größer und größer? Er wächst und wächst. Um eine Freundin (aus einem ganz anderen Zusammenhang heraus) zu zitieren: Was soll diese Kapitalisten Kack Scheiße???? :-)))) Naja, Märkte sind zum Geld verdienen da, für nichts anderes. Das hat nix mit Romantik zu tun, nix mit Bräuchen, Wellness, nix mit Feiern oder sonstwas. Nur mit Konsum, Konsum, Konsum - und wenn es der Glühwein ist. Der übrigens nicht überall gleich schmeckt, im Gegenteil. Empfehlen können wir (oh, schmerzwach und muffi sind zwei ;-)) den Stand, bei dem man keinen Tassenpfand zahlen muss. Wenn man die Rolltreppe von der U-Haltestelle Dom/Römer raufkommt, beim "Ehemaligen Drachengässchen", rechts die Schirn Kunsthalle. :-) Guter Weiß- und Rotwein. :-) Ansonsten: Was macht einen Weihnachtsmarkt schön? Der Weinachtsbaum? Der ist hässlich wie eh und je. Wieso eigentlich? Die Menschen an den Ständen? Och, die sind jetzt noch nett, das wird sich auch noch ändern. ;-) Und die Besucher*innen: haha, die ganz sicher nicht. Für die kann man nichts, die sind überall gleich anstrengend. :-)) Aber so wirklich schön ist dieser Frankfurter Weihnachtsmarkt wirklich nicht. Deswegen müssen da ja so viele Leute hin - und man muss so viel trinken. Damit alles schöner wirkt ...













Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen