Freitag, 10. Februar 2012

Viel Spaß beim Bücher schreiben...

Ich bin ein Digitaler Dandy. Ja. Ein gläserner Mensch. Im Internet ist ALLES über mich zu finden. Facebook und Google kennen mich besser als ich mich selbst. Was mir allerdings nichts bringt, weil sie mir trotzdem nicht sagen, welchen Beruf ich vielleicht ausüben könnte. Außer weiter Bücher zu schreiben und per Social Media zu bewerben und nebenher tausend andere Verlinkungen, Vernetzwerdungen usw. zu betreiben. Über meinen letzten Job habe ich nicht viel geschrieben. Dass ich Erstklässler unterrichtet habe und wie es mir so ergangen ist... Aus Rücksicht auf die Kleinen, aus Rücksicht auf die Eltern... Aber jetzt an meinem letzten Schultag, nachdem ich von meinen lieben ehemaligen Kolleg_innen mit Sekt abgefüllt wurde... und ganz traurig bin, weil meine ehemaligen Schützlinge schon sehr süß sind... muss ich doch etwas posten. Es war ein sehr interessantes halbes Jahr, mit vielen Erfahrungen, mit vielen Erkenntnissen... Und einem letzten Tag mit vielen goldigen Geschenken, die mich sehr schmunzeln machen. Um es ihnen leichter zu machen, wurde ihnen gesagt, dass ich jetzt mehr Zeit habe, Bücher zu schreiben. Viele Bücher. :-) Ich bin also jetzt unter Druck: die nächste Veröffentlichung muss bald folgen. Geschrieben ist sie ja schon...


Mehrere Bücher wurden mir geschenkt... Nette Idee...
Vielleicht werden es doch eher Pferdebücher...


Einen echten Diamanten hat mir die angehende Autorin auch geschenkt. :-)
Ist das nicht herzerwärmend und herzzerbrechend süß???
Die begnadete Bastlerin werde ich wirklich vermissen...
Als mir das überreicht wurde, wollte ich anfangen zu weinen....
Ich werde viel schreiben: Sie werden stolz auf mich sein! :-)
Ich bin sehr emotional.... sehr traurig... ich bin... ich war... der Klassenlehrer der 1 e (wie emotional oder englisch) - und bald bin ich ...

Kommentare: