Montag, 7. September 2015

Queere Videos 18: "Wild" von Troye Sivan

http://www.billboard.com/files/styles/promo_650/public/media/troye-sivan-2014-billboard-650-2.jpg
Meistens entdecke ich neue Musik ja entweder durch meinen heißgeliebten Musikexperten B., durch die Intro oder durch diese Random Empfehlungslisten von Spotify, Youtube oder Napster - Troye Sivan entdeckte ich tatsächlich durch letztere Möglichkeit. Vor ein paar Monaten schaffte es sein Song "Happy little pill" in meine Playlist. Weiters beschäftigte ich mich allerdings nicht mit ihm, obwohl ich immer irgendwie dachte, dass der Junge mir bekannt vorkommt. Und ja, er ist bekannt - noch nicht so sehr als Musiker, obwohl sein erstes Album als völlig Unbekannter schon auf Platz 5 der Billboard-Charts gelangte! Eher jedoch kennt man ihn aus dem Kino, sozusagen. Troye spielte im Film X-Mens Origins: Wolverine mit und übernahm in der Filmreihe Spud die Hauptrolle. 

                                           

Vielleicht gibt es aber auch keinen Zufall, denn wie sollte ich folgende Koinzidenz erklären: vorgestern hörte ich mir seine neue EP "Wild" an und war ganz begeistert. Und gestern entdecke ich das erste Video daraus auf meiner Timeline auf Facebook: "Wild" scheint der erste Teil einer Trilogie zu sein. Man sieht Troye mit einem anderen Typen, kuschelnderweise. Und dann gibt es einen Rückblick, zwei Jungs, Kindheit, beste Freunde, eine Liebe entsteht. Ganz niedlich. Und macht neugierig auf mehr. Wird der Vater des einen Jungen dagegen sein? Treffen sie sich verbotenerweise? Oder was ist da los?
Teil 1 jedenfalls seht ihr hier: http://www.vevo.com/watch/troye-sivan/WILD-(Blue-Neighbourhood-Part-1-3)/AUUV71500121
Spannend an ihm ist auch sein frühes, beherztes Coming-out, das er auf Youtube zelebrierte. :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen