Freitag, 8. August 2014

Der heiße Rhythmus der Liebe - Eine Ausschreibung


Im Juli 2014 erschien das Buch ›Gleich, Liebes, gleich ist das Essen fertig. 18 erotische Rezepte‹ in der Reihe Q. Erneut hat die Arbeit mit den Autor/innen sehr viel Freude gebracht, 18 ganz unterschiedliche, bunte, vielfältige Geschichten mit hoher Qualität kamen dabei heraus.

Für den Erscheinungstermin Juni 2015 haben wir ein drittes Buch geplant und dafür folgendes Motto ausgewählt:

›Der heiße Rhythmus der Liebe‹

Paare haben „ihren Song“, Menschen kommen sich beim Tanzen im Club näher, lernen sich kennen – und manchmal lieben. In tiefster Liebessehnsucht hört man melancholische Liebeslieder, denkt an die Geliebte/den Geliebten, gemeinsam sitzt man am Meer und lauscht verliebt dem Rauschen. Und wer kennt nicht das Schwärmen für den Sänger einer Boyband oder die Bassistin einer angesagten Punk-Rock-Band? Musik und Liebe/Erotik gehören genauso zusammen wie Tanzen und Liebe/Erotik. Jede/r hat dazu eine Geschichte zu erzählen: glücklich, unglücklich, romantisch, leidenschaftlich, schön, traurig, unglaublich, lustig, merkwürdig ...

Bis zum 30. September 2014 haben Sie die Möglichkeit, Ihre Geschichte zu diesem Thema einzureichen. 

Teilnahmebedingungen:

Anforderungen an den Beitrag:
In dieser Anthologie sollen literarische Geschichten gesammelt werden, die sich um den Themenkreis Liebe/Erotik und Musik/Tanzen drehen. Dabei ist uns wichtig, dass die beschriebenen Konstellationen ›queer‹ sind. Was heißt queer? Für uns bedeutet dieser Begriff, dass alle Spielarten des Sex ohne Vorurteile nebeneinander stehen, dass alle Optionen der Liebe in den Geschichten ihren Platz finden können. Es gibt nichts, was es nicht gibt. Liebe zwischen zwei Männern, zwei Frauen, zwei transidenten Menschen, einem alten Mann und einer jungen Frau, einer alten Frau und einem jungen Mann, zwischen Menschen aller Schichten und Nationen, jenseits aller Konventionen und Handicaps. Erotik zu schreiben ist nicht so einfach, wie man meint. Schließlich möchten wir keine pornografischen Einsendungen. Die Qualität muss immer das oberste Prinzip bleiben.

Teilnehmer: 
Autor/innen (neue und alte, ab 18 Jahre) die Fantasie und Inspiration besitzen.

Sprache: 
Deutsch (auch deutsche Mundart oder deutscher Dialekt möglich)

Art:
Kurzgeschichten, Erzählungen, Essays, Aphorismen, Kolumnen, Märchen, Fantasy-Geschichten, Gedichte, Reiseberichte, Dialoge, Theaterstücke etc. 

Umfang: 
3 bis 20 Normseiten (30 Zeilen zu jeweils maximal 60 Anschlägen)

Form: 
Den Beitrag in elektronische Form, als .doc- oder .docx-Datei (einfaches Word-Dokument), als Anhang per E-Mail senden. (Bitte senden Sie kein PDF!) 

Beilagen: 
Bitte fügen Sie bei Ihrer Einsendung bei:
1. Ihre Kontaktdaten und 
2. eine kurze Biographie (ca. 7-8 Zeilen) 

Wichtig: 
Die Texte sollten noch unveröffentlicht sein (das gilt auch für das Internet). Wie üblich überträgt die Autorin/der Autor dem Verlag räumlich unbeschränkt für die Dauer des gesetzlichen Urheberrechts das einfache Recht zu Vervielfältigung und Verbreitung (Verlagsrecht) des Beitrags für alle Ausgaben und Auflagen der Anthologie. 

Einsendung:
Bitte per E-Mail an folgende E-Mail Adresse senden: 
queer@groessenwahn-verlag.de 

Ansprechpartner:
Jannis Plastargias (Leiter der Reihe Q beim Größenwahn Verlag)

Einsendeschluss: 
30. September 2014

Auswahlverfahren:
Die Leitung der Reihe Q des Größenwahn Verlags wird unter den eingesandten Beiträgen diejenigen auswählen, die sie für geeignet hält, um in die bevorstehende Anthologie mit aufgenommen zu werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 

Buchveröffentlichung:
Der Größenwahn Verlag Frankfurt am Main wird die ausgewählten Beiträge in Buchform (print und e-Book) in einer Anthologie veröffentlichen. Geplanter Erscheinungstermin ist der Juni 2015. Die Anthologie wird unter dem Namen eines Herausgebers, der vom Verlag bestimmt wird, veröffentlicht. 

Autoren-Einverständnis:
• Der teilnehmende/r Autor/in ist damit einverstanden, dass sein Beitrag an einem Auswahlverfahren teilnimmt. 
• Sollte sich sein Beitrag unter den ausgewählten Beiträgen befinden, so ist er damit einverstanden, dass dieser Beitrag in einer Anthologie veröffentlicht wird. 
• Der teilnehmende/r Autor/in ist damit einverstanden, dass die Anthologie unter den Namen eines Herausgebers, der vom Verlag bestimmt wird, veröffentlicht wird. 
• Der teilnehmende/r Autor/in ist damit einverstanden, dass er die Autorenrechte an den Herausgeber überträgt, um die Anthologie zu veröffentlichen. 
• Eine schriftliche Vereinbarung zwischen Autor/in und Herausgeber wird vor der Veröffentlichung der Anthologie festgelegt. 

Schlussbedingung: 
Sollten nicht genügend literarische oder angemessene Beiträge zusammenkommen, sieht sich der Größenwahn Verlag Frankfurt am Main nicht verpflichtet, eine Anthologie in Buchformat zu veröffentlichen.


Weitere Informationen und die Teilnahmebedingungen finden Sie auf unserer Homepage: 
www.groessenwahn-verlag.de

Alle Neuigkeiten rund um die Anthologie werden auch auf Facebook veröffentlicht: Liken Sie hierzu unsere Fanseite: http://www.facebook.com/GrossenwahnVerlag

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen