Mittwoch, 8. Juli 2015

Heartbeatclub. 17 heiße Rhythmen


»My Heart Goes Boom«, sangen French Affair in den Neunzigern im damals modernen Disco-Beat. Ja, das Herz schlägt kräftig, weil gleich der/die Geliebte eintrifft, weil seine/ihre Küsse so süß schmecken, weil er/sie der/die eine/r ist, weil seine/ihre Liebe so groß ist. Das Herz schlägt schneller, wenn er/sie sich zur Musik bewegt, tanzt, doch es wird noch beschleunigt, wenn erotische Spannung in der Luft liegt, wenn er/sie von dem/der Angebeteten magisch angezogen wird.
In dieser 3. Queer-Anthologie stellt Jannis Plastargias ausgesuchte Geschichten vor, in denen Emotion, Herz und Rhythmus pulsieren, aber auch immer mal wieder ein kleiner, stechender Schmerz, eine Verunsicherung, ein Grund, über unsere Gesellschaft nachzudenken.
Was auch in den Geschichten passiert, eines kann in den Worten der schmachtenden Celine Dion gesagt werden: »My Heart Will Go On And On …«
Inhaltsangabe:
Dance with Judith B. oder Du bist, was Du tanzt Nino Delia
Orchestral Manoeuvres in the Dark Peter Nathschläger
Unser erster-letzter Tanz  Cori Kane
Zappenduster Andrea Bienek
Das Lied vom Wunder Levi Frost
Salsa Carsten Nagels
Liebe zu dritt ist Hippie Shit  Jannis Plastargias
Jeder tanzt für sich allein Thomas Pregel
Vivaldis Farben Juliane Seidel
Lovesong Andi Biel
Klassik vs. Metal  S.A. Urban
Von der realen Trughaftigkeit relativer Attribute Christoph Ruppin
Es ist, was es ist  Jannis Plastargias
Stille für drei Stimmen und einen Schatten Devin Sumarno
Geschenkt Andi Latte
Zwischenpause Ines Schmidt
Tanz der Dämonen Andrea Bienek

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen