Oceanografic, 41,6 Millionen Liter Fassungsvermögen, Valencia, Spanien Teil 3


Das Leben ist bunt, die Welt ist bunt, wir sind bunt. Sind wir es tatsächlich? Machen wir das Beste aus unserem Leben? Unterstützen wir andere Menschen genug dabei, ihr Leben bunt zu machen oder einfach bunt zu sein? Lasst uns gemeinsam bunt und positiv sein, lasst uns vielfältig und frei sein. 
Alles hat mindestens eine gute und eine schlechte Seite, wir können darüber reden, wir können uns ändern, wir können Dinge verändern.
Als ich in den Vogelkäfig wollte, wurde ich darauf aufmerksam gemacht, dass ich die Tiere nicht anfassen sollte. Ich war irritiert, weil ich mich fragte, warum ich die Tiere angreifen sollte - wenn, dann hätten doch die Tiere viel mehr Grund dazu. Wer schützt mich denn, fragte ich mich kurz, ich werde sie sicher nicht angreifen. Aber warum sollten Tiere mir etwas tun? Ist doch umgekehrt, wir Menschen tun doch immer Tieren etwas an und nicht umgekehrt. Für mich war das fest in meinem Kopf drin und ich war irritiert. Okay, ihr könnt mich fragen, warum ich immer in Zoos und Aquarien gehe - wie fühlen sich die Tiere da? Sicher gefangen. Ja. Und trotzdem. Die Institution Zoo ändert sich langsam, möchte Tiere schützen und geschützte Tiere ihr Überleben in dieser feindlichen Welt gewährleisten. Sie züchten Tiere, die vom Aussterben bedroht sind. Natürlich: Zoos müssten um ein Vielfaches größer und geschützter vor Menschen sein. Andererseits lernen Kinder und Erwachsene viel in diesen Institutionen. 






































Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Pimmel zeigen

fucking different XXX

Jahresrückblick 2015 Teil 1