Montag, 17. Juli 2017

theke. texte. temperamente. - Nächstenliebe vs Kaltgetränkekonsum am 18.07.2017



  • Dienstag 19:30 - 22:00
    Yachtklub
  • Deutschherrnufer/Alte Brücke, 60594 Frankfurt Main
Hallo Ihr Lieben,

nachdem wir das letzte Mal noch im Knobbe mit Euch getagt hatten, verschlägt es uns nun mit Euch in die schwimmende Festung der Jünger Romanovs, nämlich in den Yachtklub. Dennoch solltet Ihr bis zum Ende des Jahres auch noch fleissig ins Knobbe gehen, denn am Ende des Jahres ist Schluß mit lustig, wenn die Gentrifizierer mit goldenen Schaufeln kommen und Ablagefächer für bankende Mauszeigerschluffies aus dem Boden stampfen.

Aber nun zurück zu den schönen Dingen des Lebens: Literatur, Liebe und lokale Kaltgetränke.

Im ersten Teil setzen wir uns mit einem aktuellen Werk aus dem Verbrecher - Verlag auseinander, einem Verlagshaus, welches wir alle so sehr lieben und die uns sofort und liebevoll die Bücher des Abends zur Verfügung gestellt haben, dafür auch an dieser Stelle: Danke schön, liebes Team vom Verbrecher - Verlag!

Das Buch:

"Fürsorge" - Anke Stelling (Verbrecher Verlag)

Balletdozentin Nadja liebt Kinder, ganz besonders ihr eigenes, und das sehr zum Entsetzen einer nicht in die Geschichte involvierten Erzählerin, die diese heftige amouröse Liason beobachtet.

Haben wir es hier mit gekonnt hartem Tobak im Stil einer Elfriede Jelinek zu tun, oder mit einer zielsicher inszenierten Inzucht-Lovestory für die SpOn - Liste? Emanzipierter Good Stuff oder Bücherschrankfüllstoff für Lobo- und Böhmermann - Nachlaberer?

Wir sagen es Euch!

Am Ende werden die Bücher unter die interessierte Zuhörerschaft gebracht!

http://www.verbrecherverlag.de/book/detail/886

Im zweiten Teil werden euch Martin Piekar und Clemens Naumann aka Raban Lebemann mit neuen Texten begeistern. Vielleicht wird auch der Moderator mal was Kleines lesen. Das wird sich alles zeigen - noch ist alles frei und in den Köpfen der Künstler*innen.

Aber: Das war doch noch etwas!

Zwischen den beiden Redeteilen wird musiziert: Der Live-Looping Künstler/Musiker Kenzo Römer, welcher mit Mikro, Effektgerät und Loopstation per Improvisation/Freestyle eine virtuelle Oneman - Band kreiert, wird Euch vorzüglich unterhalten. Gesehen und gehört wurde der Mann das erste mal vom Neuntausender auf der "sortenrein" - Veranstaltung des Frankfurter - Klang - Kombinates, und dort stellte sich heraus: Der Mann kann unglaublich gut unterhalten. Lasst Euch überraschen, denn der Römer ist ein wahrer Entertainer!

Die Veranstaltung findet auf dem Elbe - Flußbad, also dem Deck in Richtung Alte Brücke statt. Wir werden aus Unkostengrüden einen Eintrittpreis von 5€ veranschlagen, den der Neuntausender dann während der Veranstaltung kassiert. Wir nehmen keinen Eintritt am Eingang, weil das doof wäre für die Leute, die einfach abends nur nochmal ein Getränk auf dem Boot genießen wollen. Wir vertrauen Euch da auch, ne!

Agenda:

19:30 Uhr - Eintreffen bei sanfter Konversation, schimpfen über die Hitze
20:00 Uhr - Teil 1
20:30 Uhr - Kenzo Römer
21:00 Uhr - Teil 2

Lokation: Yachtklub, An der Alten Brücke, gegenüber Jugendherberge

Unkostenbeitrag: 5€

Die Zeiten sind nicht in Stein gemeisselt. Allerdings ist der Sonnenuntergang ist so schön, dass wir den gerne mit dabei haben wollten :-)

Wir sehen uns also am 18. Juli beim Hans auf dem Boot!

Bis dann,

Eure Temperamente!

Theke, Texte, Temperamente - Frankfurts einzige Literaturveranstaltung bei immer vollem Haus und niemals leeren Gläsern!

Foto: Charlotte Werndt aka Fotoraupe
Aufgenommen 1967 in Frankfurt, Bornheim - Gaststätte "Zum schmalen Handtuch"
(vlnr: Christian Klar, Gudrun Ensslin, Jörg Fauser, Andreas Baader)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen